"Botox-Zwilling" mit 72 Jahren an Corona gestorben

Grichka Bogdanoff ist an Corona gestorben.
Grichka Bogdanoff ist an Corona gestorben. ©AFP
Die Brüder Grichka und Igor Bogdanoff erlangten als "Botox-Zwillinge" Berühmtheit. Im Alter von 72 Jahren ist Grichka nun am 28. Dezember an Corona gestorben, wie französische Medien berichteten.

"Umgeben von der Liebe seiner Familie und seiner Angehörigen ist Grichka Bogdanoff friedlich zu den Sternen entschlafen", machte seine Familie den traurigen Verlust öffentlich. Wie es aus französischen Medienberichten heißt, liege auch Bruder Igor Bogdanoff im Krankenhaus und kämpfe gegen das Coronavirus.

Grichka verstarb im Alter von 72 Jahren.

©AFP

Fernsehshows und markantes Aussehen

Die Brüder wurden Ende der 70er-Jahre in Frankreich durch die Science-Fiction-Shows "Temps X" und "Rayons X" bekannt. Die Zwillinge nahmen außerdem bei der französischen Version von "The Masked Singer" teil. Vor allem das Aussehen der Bogdanoff-Zwillinge sorgte immer wieder für Gesprächsstoff. Die Gesicherter der Brüder veränderten sich über die Jahre so markant, dass sie von der Presse den Spitznamen "Botox-Zwillinge" bekamen. Grichka wie auch Igor stritten jedoch stets ab, dass ihr Aussehen von einer Krankheit oder von Schönheits-OPs herrührte.

(VOL.AT)

booster-vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • "Botox-Zwilling" mit 72 Jahren an Corona gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen