AA

BORG-Schüler spielen Shakespeare

Eine märchenhafte Version des Sommernachtstraums präsentiert das BORG-Schultheater.
Eine märchenhafte Version des Sommernachtstraums präsentiert das BORG-Schultheater. ©ME
Zauberhafter "Sommernachtstraum" begeistert das Theaterpublikum.
Sommernachtstraum

Egg. An einen Klassiker der Weltliteratur wagte sich das Egger BORG-Schultheater mit der neuen Produktion. 47 jugendliche Schauspielerinnen und Schauspieler brachten unter Regisseur Direktor Ariel Lang die Komödie „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare auf die Bühne. Bei der Premiere in der vollbesetzten Schulaula zeigten sich die Zuschauer begeistert über die gelungene Interpretation des Verwirrspiels um Macht und Liebe und genossen einen märchenhaften Theaterabend.

Geschickt inszeniert

Die Darstellerinnen und Darsteller nahmen das Publikum auf eine Reise durch die vielen Irrungen und Wirrungen des Stückes und begeisterten das Publikum sowohl durch die geschickte Inszenierung als auch durch ausdrucksstarkes Spiel. „Das Verwirrspiel um Träume und Identitäten ist 400 Jahre alt und dennoch ein lebendiger, jugendlicher Stoff. In dem Stück verbinden sich Romantik und Realismus sowie die Menschen- und Geisterwelt zu einem wunderbaren Ganzen“, erläutert Regisseur Direktor Ariel Lang. Das klassische Stück in der Bühnenfassung von Erich Fried verzauberte auch ohne aufwendige Drehbühne sowie ausgefallene Bühnen- und Lichttechnik.

Talentierte Schauspieler

In den Hauptrollen agieren Lukas Moosbrugger/Jana Grassl als Oberon, Lina Rüscher/Alina Flatz als Titania, Matthias Muxel (Puck) sowie Judith Moosbrugger/Lena Kohler (Zettel) und Helena (Norah Drissner). Trotz äußerst erschwerter Probenbedingungen durch die aktuelle Coroanasituation bot das gesamte Ensemble eine ausgezeichnete schauspielerische Leistung. Großen Applaus gab es bei der Premiere auch für Direktor Ariel Lang, der bereits seit über 30 Jahren beim Schultheater Regie führt, für die geschickt inszenierte und sehr sehenswerte Schulaufführung.

Noch zwei Aufführungen

Wichtige Unterstützung erhält das Theaterprojekt von Maria Meusburger-Bereuter, Johanna Mark, Elisabeth Marxgut, Mathias Wachter, Kristina Keßler, Daniel Amann und Hanspeter Sutterlüty. Im Rahmen der Schultournee finden weitere Aufführungen am Freitag, 8. April, 20 Uhr im Wäldersaal in Lingenau sowie am Sonntag, 10. April, 20 Uhr im Hermann-Gmeiner-Saal in Alberschwende statt. ME

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • BORG-Schüler spielen Shakespeare