Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

BORG Egg stellt sich vor

Am BORG Egg werden unterschiedliche Interessen und Begabungen differenziert gefördert.
Am BORG Egg werden unterschiedliche Interessen und Begabungen differenziert gefördert. ©ME
Informationsnachmittag am 25. Jänner im Egger Bundesoberstufenrealgymnasium.
BORG Egg

Egg. Das BORG Egg öffnet am Freitag, 25. Jänner von 14 bis 17 Uhr seine Pforten, um interessierten, jungen Menschen das Bildungsangebot der Schule vorzustellen. Zu dem Informationsnachmittag sind Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Hauptschulen sowie der Unterstufen der Gymnasien und deren Eltern eingeladen. Das Bregenzerwälder Bundesoberstufengymnasium bietet eine breitgefächerte Ausbildung mit den drei Schwerpunkten Bildnerische Erziehung (BE), Musikerziehung (ME) sowie Natur und Technik (NT) zur Auswahl an.

 

Führung und Information

Mit einem vielfältigen Programm wird ein Einblick in den Schulbetrieb und die Allgemeinbildung vermittelt. Ab 14 Uhr werden Schülerinnen und Schüler die Besucher durch das Haus und zu den einzelnen Stationen führen. Um 15 Uhr informieren Direktor Ariel Lang und Bildungsberater Daniel Amann im Musiksaal über die Schullaufbahn und die vielfältigen Berufsmöglichkeiten mit einer Matura an einer allgemeinbildenden höheren Schule. Musikalische Darbietungen werden einen Eindruck von den Angeboten des Musikzweiges bieten, während im Zeichen- und Werksaal Arbeiten präsentiert werden, die von Schülerinnen und Schülern des Bildnerischen Zweiges geschaffen wurden. Der Zweig mit Schwerpunkt auf den neuen Technologien stellt Projekte im biologischen und chemischen Bereich, sowie interessante Versuche am Computer vor und lädt auch zum Experimentieren ein.

Präsentationen

Schwungvolle Unterhaltung wird eine Vorführung im Turnsaal bieten und in verschiedenen Klassen wird mit Ausstellungen das Freifach Schulspiel, das heuer wieder in der Woche vor den Osterferien auf Bregenzerwald-Tournee gehen wird, aber auch das Fach Sportkunde und die Sprachen Englisch, Französisch, Latein, Spanisch und Italienisch, die an dieser Schule gelernt werden können, vorgestellt. Einblick wird dabei auch in die Auslandsfahrten geboten werden, aus denen die SchülerInnen der 7. Klassen wählen können. An diesem Nachmittag erhalten die Interessierten auch erstmals die von Michael Hirtenfelder völlig neu gestaltete Informationsbroschüre der Schule. Eine Möglichkeit zur Stärkung zwischen den einzelnen Programmpunkten bietet das BORG Café in der Aula.

Festakt zum Jubiläum

Und auch der nächste Höhepunkt der Schule steht mit dem Festabend am Freitag, den 8. Februar im Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg vor der Tür. Vor 50 Jahren wurde mit dem Bundesoberstufenrealgymnasium Egg (damals noch MuPäd) die einzige Allgemeinbildende Höhere Schule des Bregenzerwalds gegründet. Zwischenzeitlich haben mehr als 2000 SchülerInnen am „Gymnasium“ des Bregenzerwaldes maturiert. „Dieses stolze Jubiläum wollen wir mit einem würdigen Festabend in Schwarzenberg begehen. In einem abwechslungsreichen Programm werden wir das vergangene halbe Jahrhundert Revue passieren lassen und einen Blick in die Zukunft wagen“, erläutert Direktor Ariel Lang. ME

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • BORG Egg stellt sich vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen