AA

Borat und Homer im Heiligen Land

In der neuesten Folge der beliebten Zeichentrickserie reisen die Simpsons pünktlich zu Ostern nach Jerusalem. Und ihr Touristenführer ist - niemand anderer als Borat.

Die 16. Folge der beachtlichen 21. Staffel über die dysfunktionelle, gelbe Familie heißt “The greatest Story ever d’ohed” und feierte am 28. März in den USA Premiere.

Darin leiht Sacha Baron Cohen seine Stimme einem “ziemlich wütenden, aber lustigen” Tourguide, der die Simpsons, die sich auf einer Reise mit ihrer Kirchengruppe in Israel befinden, treffen wird.

Von Borat zu Brüno zu Bart

“Er versucht, Marge dazu zu bewegen, ihm eine gute Note auf seiner Bewertungskarte zu geben. Diese entgegnet ihm allerdings nur: ‘Ihr Leute seid aber aufdringlich!’ Er erwidert: ‘Was meinen Sie denn mit ihr Leute? Versuchen Sie doch mal Syrien als Nachbarn zu haben! Wen habt ihr überhaupt – Kanada?'” Soviel verriet Executive Producer Al Jean bereits im Vorfeld Entertainment Weekly.

In der Zwischenzeit bekommt Homer das “Jerusalemsyndrom” und hält sich für den Messias. Die Folge wurde in Amerika am Palmsonntag ausgestrahlt, damit “die Show Zugehörige aller Religionen vor dem Fernsehschirm versammeln und beleidigen kann.”

Ned Flanders lädt dabei die Simpsons zur Reise seiner Kirchengruppe nach Israel ein, da er es wieder gut machen will, dass er Homer zu Beginn der Folge als “hoffnungslos” bezeichnet hat. Marge willigt ein.

In Jerusalem angekommen treffen sie auf Jacob, einen exzentrischen israelischen Tourguide, und dessen Nichte Dorit. Als Homer aus Durst Wasser aus dem Toten Meer trinkt, wird er durch den enormen Salzgehalt vorübergehend komatös und träumt von “Veggie Tales”-artigen Charakteren, die ihn überzeugen, er sei der Messias. Im Krankenhaus wird das “Jerusalem Syndrom” diagnostiziert.

Doch Homer kann den Ärzten entkommen und predigt am berühmten Felsendom zu einer großen Ansammlung Christen, Juden und Muslime über eine neue Religion, die die Gleichheiten der drei Religionen vereint und sich nicht auf die Unterschiede stützt. Daraufhin wirft ihn Agnes Skinner kuzerhand herunter, da sie ebenfalls glaubt, der Messias zu sein. Letztendlich fahren alle erleuchtet, aber geheilt wieder nach Hause.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Borat und Homer im Heiligen Land
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen