AA

Bonadimann in der Super-Kombi auf Rang vier

©VMH
Ein starker Slalom „spülte“ Philipp Bonadimann (Monoskifahrer) aus Dornbirn bei den EC-Rennen am Pitzertaler Gletscher der Super-Kombination auf den vierten Platz nach vorne.

Nach dem Super-G war Bonadimann noch auf Rang neun gelegen.

 

Der Slalom lag den Vorarlbergern am Samstag allgemein besser als der Super-G, der als eigenes Rennen und als Kombinationsteil gewertet wurde. So verbesserte sich Dietmar Dorn vom 22. auf den elften Platz, auch Robert Fröhle steigerte sich im Slalom: Nach Rang 31 im Super-G stand am Ende Platz 18 zu Buche.

 

Steher Wolfgang Moosbrugger erreichte im Super-G Rang 18, zum Slalom ist er nicht mehr angetreten.

 

Entgegen den ursprünglichen Plänen wurde der Pitztal-Aufenthalt um einen Tag verlängert, am Sonntag wird ein Riesentorlauf ausgetragen, der eigentlich nur als Deutsche Meisterschaft vorgesehen war, kurzfristig aber zum Europacuprennen aufgewertet wurde.

Quelle: Presseaussendung des Vorarlberger Skiverbandes

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bonadimann in der Super-Kombi auf Rang vier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen