AA

Bombenanschlag in spanischem Ferienort

Unbekannte haben im Ferienort Villajoyosa an der spanischen Mittelmeerküste am Sonntag einen Bombenanschlag verübt. Nach Angaben der Behörden wurde bei der Explosion eines Sprengsatzes in der Kleinstadt nördlich von Alicante niemand verletzt.

Die Bombe detonierte vor einem Ferienheim für Beschäftigte der spanischen Großbank BBVA. Die Polizei konnte das Gebäude rechtzeitig räumen lassen.

Ein anonymer Anrufer hatte kurz zuvor die Tageszeitung „Gara“ von einer bevor stehenden Explosion informiert. „Gara“ gilt als ETA-nahe. Es ist eine übliche Praxis, dass sich die baskische Terrororganisation auf diese Art zu Anschlägen bekennt.

Erst vor Kurzem hatte die spanische Polizei in Valencia zwei ETA-Aktivisten – einen Mann und eine Frau – festgenommen, bei denen Waffen und Sprengstoff gefunden worden waren, wie er für ETA bisher nicht üblich war.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bombenanschlag in spanischem Ferienort
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.