AA

Bombe in Nigeria: Mindestens zwei Tote

Bei einem Selbstmordanschlag auf das Hauptquartier der nigerianischen Polizei sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen.

Das Auto des Täters explodierte am Donnerstag vor dem Gebäude in der Hauptstadt Abuja und setzte nach Angaben der Ermittler Dutzende Fahrzeuge auf dem Gelände in Brand. Rettungskräfte gingen am Nachmittag davon aus, dass die Zahl der Opfer noch steigen könnte.

Augenzeugen berichteten von dichten Rauchwolken über dem Gebäude. “Wir haben die Erschütterung bis in unser Büro gehört”, sagte eine Journalistin der nigerianischen Nachrichtenagentur NAN am Telefon. Zunächst übernahm niemand die Verantwortung für den Anschlag.

Erst am Mittwoch hatte die radikal-islamische Sekte “Boko Haram“, die vor allem im nordnigerianischen Bundesstaat Borno seit Monaten Sprengstoffanschläge auf Polizeieinrichtungen verübt, mit einem “Dschihad” (Heiligen Krieg) gedroht.

“Unsere Gotteskrieger sind aus Somalia nach Nigeria gekommen”, zitierte die “Sun” am Donnerstag aus dem Schreiben der Gruppe, die manchmal als “nigerianische Taliban” bezeichnet wird. “Sie haben echtes Kriegstraining von unseren Brüdern erhalten, die jenes Land unregierbar machten.”

(Quelle: APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Bombe in Nigeria: Mindestens zwei Tote
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen