Bombe in Graz wird gesprengt

Gegen 21.50 Uhr ist am Freitagabend jene Fliegerbombe gesprengt worden, die am Grazer Hauptbahnhof für einen Ausnahmezustand gesorgt hatte.

Die Detonation war im ganzen Stadtgebiet zu hören. Wie Einsatzleiter Wolfgang Hübel sagte, sei ersten Informationen nach niemand verletzt worden. Über Schäden an Gebäuden sei noch nichts bekannt. Die Sprengung gelang erst im zweiten Anlauf.

Nach dem Fund einer Fliegerbombe bei Bauarbeiten am Grazer Hauptbahnhof ist am Freitagnachmittag der Grazer Hauptbahnhof evakuiert worden. Die Straßen wurden großräumig abgesperrt. Wie es vom Katastrophenschutzreferat der Stadt hieß, sei die Bombe aus Kriegstagen nicht zu entschärfen, weshalb man eine Sprengung an Ort und Stelle durchführen müsse. Dafür wurden Spezialisten des Entschärfungsdienstes angefordert.

Räumung wegen Bombe

Die ÖBB musste den Zugsverkehr einstellen, der Bahnhof musste inklusive des Personals geräumt werden. Die Züge wurden auf Grund der Bombe in Bahnhöfen rund um Graz angehalten. Es wurde versucht, einen Schienenersatzverkehr einzurichten. Die Evakuierung und die damit verbundenen Verkehrsbeschränkungen könnten mehrere Stunden dauern. (APA)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bombe in Graz wird gesprengt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen