AA

Bolt mit nächstem Fabelweltrekord Doppel-Weltmeister

©AP
Einen Tag bevor ein Wetterumschwung Gewitter nach Berlin bringen soll, hat Usain Bolt am brütend heißen Donnerstagabend für einen atemraubenden Blitzeinschlag im Olympiastadion gesorgt.
Weltrekordlauf in Bildern
Steckbrief von Usain Bolt
Alle Sprint-Double-Gewinner
Alle 200 Meter Rekorde
Jubel um Super-Sprinter Bolt

Der Jamaikaner war mit einem gelben Shirt mit dem Aufdruck “Ich bin ein Berlino” ins Stadion einmarschiert und hob dann zum nächsten Höhenflug ab: In 19,19 Sekunden verbesserte er trotz Gegenwind von 0,3 Meter pro Sekunde den von ihm gehaltenen Weltrekord über 200 m um 11/100 Sekunden. Genau um diesen Abstand hatte er vergangenen Sonntag auch seine und der Welt beste 100-m-Leistung auf 9,58 reduziert.

Bolt, der am Freitag 23 Jahre wird, realisierte das vierte Sprint-Double bei Weltmeisterschaften – vor ihm sind die US-Amerikaner Maurice Greene (1999), Justin Gatlin (2005) und zuletzt Tyson Gay (2007) erfolgreich gewesen – und steigerte seinen Marktwert nochmals um einige Hunderttausend. 300.000 Euro Antrittsprämie werde er 2010 verlangen können, wird spekuliert. Damit würde sich der Mann aus der Karibik, der seit acht Jahren bei Puma unter Vertrag steht, auch finanziell im Rekordbereich bewegen.

“Dieser Mann ist phänomenal”, hatte der US-Amerikaner Shawn Crawford, nur Vierter im Finale, nach dem Halbfinallauf gesagt. Dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen, außer vielleicht folgendes. Bolt distanziert im Endlauf die Konkurrenz um Längen, Alonso Edward (PAN) wurde in 19,81 Zweiter, Wallace Spearmon (USA) in 19,85 Dritter. “Das ist wundervoll, definitiv”, sagte Bolt ins Stadionmikrofon und brachte das fast ausverkaufte Stadion zum Jubeln.

Die Jamaikanerin Melaine Walker hatte zuvor den Titel über 400 m Hürden in der zweitschnellsten Zeit der Geschichte gewonnen. In der Jahresweltbestzeit von 52,42 Sekunden blieb sie nur 8/100 Sekunden über den von der Russin Julia Peschonkina 2003 aufgestellten Rekord. Silber ging an Lashinda Demus (USA/52,96), Bronze an Josanne Lucas (TRI/53,20).

Der 27-jährige Äthiopier Kenenisa Bekele, der am Montag bereits die 10.000 m gewonnen hat, gewann seinen Vorlauf über 5.000 m in 13:19,77 Minuten, der Doppel-Olympiasieger geht damit am WM-Schlusstag auf das Double los. Weltrekordhalter und Olympiasieger Dayron Robles ist hingegen im Halbfinale über die 110 m Hürden verletzt ausgeschieden. Der Kubaner gab nach wenigen Hürden von Schmerzen geplagt auf, er hatte schon nach dem Vorlauf über eine wiederaufgetretene Verletzung im linken Oberschenkel geklagt. Ryan Brathwaite aus Barbados zog als Schnellster in 13,18 Sekunden ins spätere Finale ein.

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Magazin Sport Meldungen
  • Bolt mit nächstem Fabelweltrekord Doppel-Weltmeister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen