AA

Bolivien: Sozialist Morales gewinnt Präsidentenwahl

Der linksgerichtete Kandidat Evo Morales hat die bolivianische Präsidentenwahl am Sonntag gewonnen. Dies geht aus zwei Nachwahlbefragungen von Fernsehsendern hervor, die dem Bauernführer und US-Gegner 44 bis 45 Prozent der Stimmen geben.

Sein konservativer Gegenkandidat, der Ex-Präsident Jorge „Tuto“ Quiroga, kam demnach nur auf 33 bis 34 Prozent der Stimmen. Morales wäre der erste Indio an der Spitze des bettelarmen südamerikanischen Staates. Er macht sich für eine Legalisierung des Koka-Anbaus stark und hat sich selbst als „Albtraum“ der USA bezeichnet. Da Morales den Exit-Polls zufolge die absolute Mehrheit verfehlt hat, fällt die Entscheidung über den künftigen Präsidenten Bolivienes dem ebenfalls am Sonntag neu gewählten Parlament des Landes zu. Allerdings hat der Drittplatzierte der Wahl, der Zement-Millionär Samuel Doria Medina, bereits angekündigt, den Kandidaten zu unterstützen, der in der ersten Runde mit mindestens fünf Prozentpunkten Vorsprung an erster Stelle steht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bolivien: Sozialist Morales gewinnt Präsidentenwahl
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen