AA

Böses Erwachen für den FC Nenzing

©VOL.AT/Stiplovsek
Nenzing. Mit einer bösen Überraschung endete das  vermeintlich „leichte“ Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Meiningen.

Wer gerechnet hatte, dass sich die als „Fixabsteiger“ gehandelten Vorderländer kampflos ergeben würden, hatte sich schwer getäuscht.
 

Die Mannschaft von Trainer Cavcic kämpfte und rackerte um jeden Ball und dem hatte unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit nichts entgegenzusetzen.

Meiningen ging durch einen Handelfmeter in der 19. Minute mit 1 : 0 in Führung und doppelte 2 Minuten später durch einen tollen Heber aus 20 Metern auf 2 : 0 nach, der genau im Kreuzeck landete.
Nenzing hatte in dieser Phase keine wirkliche Torchance –  2 Weitschüsse gingen knapp am Tor vorbei – weitere gute Aktionen waren leider Mangelware.
Kurz vor dem Seitenwechsel dann noch die Vorentscheidung, als Meiningen in der 40. und 42.
Minute auf 4 : 0 erhöhen konnte.Nach dem Seitenwechsel agierte unser Team etwas druckvoller, attackierte früher und schon bald stellten sich die ersten Torchancen ein. Leider wurden diese – wie bereits in den vorigen Spielen – wieder leichtfertig vergeben und so dauerte es bis zur 75. Minute, als Rochus Schallert seine Torflaute beenden konnte und auf 4 : 1 verkürzte.
Meiningen ließ sich dadurch aber nicht beirren und profitierte in der 83. Minute von einem

schlechten Rückpaß: Torhüter Thomas Kober konnte den Stürmer nur durch ein Foul stoppen. Mit dem 2. Elfmeter stellte Meiningen den 4-Tore Abstand wieder her.

Der 2. Treffer von Rochus Schallert in der 85. Minute nach einer schönen Einzelleistung war dann nur noch Resultatskosmetik.
Meiningen entführte dank einer sehr guten Vorstellung verdient die 3 Punkte aus dem Walgau.
Unsere Mannschaft muß sich im Klaren sein, dass ein Sieg in Bludenz noch keine Saison rettet und dass man im Abstiegskampf mit Lustlosigkeit und nur 45 Minuten Siegeswillen letzten Endes keinen Erfolg haben wird.

Das nächste „Endspiel“ steigt bereits am  kommenden Wochenende  – wieder in Nenzing gegen BW Feldkirch.
Spielbeginn am Sonntag, 5.5. um 16.00  FC NENZING : BW Feldkirch

4 : 4 in Schruns

In einem turbulenten und abwechslungsreichen Spiel konnte unsere 1b Truppe mit viel
Moral und Kampfgeist noch einen Punkt aus dem Montafon entführen.
Trotz zweimaligem 2-Tore Rückstand  (1 : 3 und 2 : 4) glückte Nenzing noch der Ausgleich.
Unser Team ging durch Kevin Burtscher in der 12. Minute in Führung.
Dann drehte Schruns das Spiel und nach 30 Minuten stand des 3 : 1 für die Heimmannschaft.
Kurz vor dem Seitenwechsel konnte dann Daniel Häusle noch auf 2 : 3 verkürzen.
Nach der Pause erhöhte Schruns zunächst auf 4 : 2 und Nenzing kam nur langsam ins Spiel zurück.
Hoffnung dann in der 79. Minute, als Kevin Burtscher aus einem Elfmeter auf 3 : 4 verkürzten konnte. Den Punktgewinn sicherte Christoph Schrottenbaum, der in der 84. Minute den 4 : 4 Ausgleich erzielte.
Trotz des Punkteverlustes wurde der Anschluß an die Spitze der 4. LK gewahrt.

Nächste Spiel in Nenzing gegen einen Mitkonkurrenten auf den Aufstieg:

Spielbeginn am Sonntag, 5.5. um 13.45  FC NENZING : VfB Hohenems

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Böses Erwachen für den FC Nenzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen