AA

Böser Sturz verhindert eine Topplatzierung

©Teresa Scherrer
Der Übersaxner Julius Scherrer kam bei der MTB-EM nicht unter die besten Vierzig.
Scherrer bei MTB EM in Serbien
NEU

ÜBERSAXEN. Für den 18-jährigen Übersaxner Julius Scherrer vom Team Bike Works Feldkirch reicht es bei den Mountainbike Cross Europameisterschaften in Novi Sad in Serbien nur zum etwas enttäuschenden 46. Endrang. Ein böser Sturz zusammen mit vielen Teilnehmern vom 91-köpfigen  Hauptfeld verhinderte für den Oberländer eine weitaus bessere Platzierung. Scherrer war zweitbester Athlet vom österreichischen Nationalteam. Mit dem sehr schnellen Rundkurs und der untypischen Rennstrecke mit Kopfsteinpflaster und Steinstiegen sowie einem extrem staubigen Untergrund kam Julius Scherrer von Beginn an des Saisonhighlight nicht zu recht. Fast immer sprang dem vielversprechenden Talent bei der langen Stiege das Kettenrad heraus und dadurch ging viel Zeit verloren. Auf den Sieger Oleksandr Hudyma aus der Ukraine verlor Julius Scherrer acht Minuten. VN-TK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Übersaxen
  • Böser Sturz verhindert eine Topplatzierung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen