Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Boeing in St. Petersburg notgelandet

Eine Boeing 777 der Fluggesellschaft Air France ist am Sonntag auf ihrem Weg von Peking nach Paris in der russischen Stadt St. Petersburg notgelandet.

Wie russische Nachrichtenagenturen meldeten, hatte das Flugzeug Probleme mit den Motoren. An Bord waren den Angaben zufolge 304 Menschen.

Ein Sprecher von Air France bestätigte in Paris, dass eine Boeing 777 ein Maschinenproblem gehabt habe und entsprechend den Sicherheitsvorschriften in St. Petersburg gelandet sei. Es handle sich um „nichts Ernstes“.

Die Passagiere sollten dem Sprecher zufolge in einen Airbus A340 umsteigen, der auf dem Pariser Flughafen Roissy-Charles de Gaulle auf den Abflug vorbereitet wurde. Zwar schicke eine Gruppe von Technikern sich an, die defekte Boeing zu reparieren. Da dies aber den ganzen Abend dauern könnte, sollten die Passagiere mit einem anderen Flugzeug nach Paris geflogen werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Boeing in St. Petersburg notgelandet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen