AA

Bodenseeschiff mit Laser bestrahlt - Polizei ermittelt

Bodenseeschiff mit Laser bestrahlt - die Lindauer Polizei ermittelt. (Themenbild)
Bodenseeschiff mit Laser bestrahlt - die Lindauer Polizei ermittelt. (Themenbild) ©VOL.AT
Lindau. Ein oder mehrere Unbekannte haben am Freitagabend vom Lindauer Hafen aus ein Bodenseeschiff mit einem Laser bestrahlt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr und sucht nach Zeugen, die an Land etwas gesehen haben.

Der Vorfall ereignete sich am Freitag gegen 20.30 Uhr. Dabei wurde ein Kursschiff etwa 300 Meter vor der Hafeneinfahrt mit einem grünen Laserstrahl “abgeschossen”. Was im ersten Moment nicht besonders tragisch klingen mag, ist laut Polizei jedoch äußerst gefährlich. Wer in den Laserstrahl blickt, kann schwere Verletzungen am Auge davon tragen.

Kein Laserpointer

Nach vorläufigem Ermittlungsstand dürften sich der oder die Unbekannten im Bereich der Lindauer Leuchtturmmole aufgehalten haben. Die Wasserschutzpolizei geht davon aus, dass jemand sie gesehen hat – der grüne Laserstrahl wies einen recht großen Durchmesser auf, Zeugen sprachen von annähernd einem Meter. Und dafür benötigt es eine größere Gerätschaft, die auffällig ist.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +49 (0) 8382 910-0 bei der Lindauer Polizei melden. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bodenseeschiff mit Laser bestrahlt - Polizei ermittelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen