Bodensee auf Cover des neuen U2-Albums

Idee zum Cover soll kopiert sein
Idee zum Cover soll kopiert sein ©APA (Archiv/epa)
Eine Fotografie des Bodensees ziert das neue Album der irischen Rockband U2 "No Line on The Horizon".

Das Cover-Foto stammt aus der Serie “Seascapes” des japanischen Fotokünstlers Hiroshi Sugimoto, das er 1993 in Uttwil im Kanton Thurgau aufnahm.

Auf “Boden Sea, Uttwil, 1993” ist nur Wasser und Luft zu sehen, zart verschwimmt am Horizont die Grenze zwischen beiden – eben ein “image of the sea meeting the sky”, wie es auf der Homepage von U2 dazu heißt. Zu der seit 1980 entstehenden Serie “Seascapes” (Meeresansichten) gehören weitere, ähnlich schlicht gestaltete Aufnahmen, beispielsweise von der karibischen See, vom baltischen und vom ligurischen Meer. Einige davon sind noch bis zum 25. Jänner im Kunstmuseum Luzern in einer Ausstellung zu sehen.

Der Elektromusiker und Grafiker Taylor Deupree, Gründer des New Yorker Independent-Plattenlabels “12k”, bezichtigt U2, die Idee zu der CD-Front von seinem Album “Specification. Fifteen” übernommen zu haben. Dieses veröffentlichte er gemeinsam mit Richard Chartier im Jahr 2006. Tatsächlich wurde damals dasselbe Foto verwendet. Selbst Grafiker, wundere er sich, warum ein Design verwendet werde, das etwas bereits Veröffentlichtem so ähnlich sei. Beide Parteien hätten aber eine rechtmäßige Erlaubnis zur Verwendung gehabt, betonte Deupree in seinem Blog-Eintrag am 19. Jänner.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Bodensee auf Cover des neuen U2-Albums
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen