Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bob Geldof setzt sich für Rechte der Männer ein

Entertainer und Sänger Bob Geldof setzt sich für die Rechte der Väter ein. „Männer lieben ihre Kinder genauso wie Frauen“, so der Rockstar.

Bob Geldof, Rockstar und Exmann der verstorbenen britischen Fernsehmoderatorin Paula Yates, streitet für die Rechte allein erziehender Väter. Der Sänger sagte der Zeitschrift „Reader’s Digest“, die Gerichte müssten endlich einsehen, dass Kinder nach einer Trennung ihrer Eltern auch beim Vater gut aufgehoben seien. Geldof kümmert sich um seine drei gemeinsamen Kinder mit Yates sowie um deren Tochter mit dem ebenfalls verstorbenen INXS-Sänger Michael Hutchence.

„Männer lieben ihre Kinder genauso wie Frauen, auch wenn sie es vielleicht anders zeigen“, sagte Geldof. Es sei nicht wahr, dass mit der Unterbringung bei der Mutter dem Interesse der Kinder immer gedient sei. „Gerichte und Richter müssen verstehen, dass nicht alle Männer brutale, gleichgültige Langweiler sind und alle Frauen sorgende Engel.“ Die vergangenen Jahre beschrieb der Sänger als einen Albtraum. Die Scheidung von Yates, der folgende Kampf um das Sorgerecht für die drei Kinder und der Tod seiner Exfrau schmerzten noch immer.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Bob Geldof setzt sich für Rechte der Männer ein
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.