AA

BMW verkauft ein Viertel weniger Autos

Die weltweite Autokrise hat beim deutschen BMW-Konzern auch im November tiefe Spuren hinterlassen.

Die Zahl der verkauften Fahrzeuge brach um ein Viertel auf 96.570 ein, wie der Autobauer am Freitag in München mitteilte.

Von der Kernmarke BMW wurden 81.357 Fahrzeuge ausgeliefert, das sind 26,2 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Beim Mini ging der Absatz um 20,8 Prozent auf 15.103 Autos zurück. Von Jänner bis Ende November verkaufte der BMW-Konzern insgesamt 1,32 Millionen Autos, das sind 1,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Auto
  • BMW verkauft ein Viertel weniger Autos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen