AA

Bluthu servierte Hochgenuss mit Apfelperle, Alter Birne, Polma & Co

Edelbrenner Andy Tscholl, Fasten-Wirt Christian Willi und Most-Sommelier Edmund Schnetzer verwöhnten ihre Gäste
Edelbrenner Andy Tscholl, Fasten-Wirt Christian Willi und Most-Sommelier Edmund Schnetzer verwöhnten ihre Gäste ©TM-Hechenberger
Zu einem exquisiten „Most und Schnaps-Kulinarium“ lud das Restaurant Bluthu in Thüringen am vergangenen Samstag. Gut 80 Gäste ließen sich das fünfgängige Menü in der beheizten Panoramaterrasse schmecken - nur einer verweigerte den Genuss: Bluthu-Wirt Christian Willi! 

Ein feines Schaumsüppchen vom ersten frischen Bärlauch, zarter Schweinebraten mit Kartoffel-Selleriestampf und Bayrischkraut, knackige Frühlingssalate an Tomaten-Apfel Vinaigrette, ein Birnensorbet und zimtzuckrige Montafoner Polmanudeln – so sah der Menüplan aus, auf den sich die zahlreichen Gäste in der vollbesetzten Panoramaterasse freuen durften.

Most-Sommelier Edmund Schnetzer aus Bludesch und Edelbrenner Andy Tscholl aus Thüringen präsentierten dazu eine feine Auswahl ihrer Produkte – mit denen die Köche Rene Schauer und Michael Schöch teilweise auch die Speisen verfeinerte und so für einen ganz besonderen Genuss sorgte.

Bluthu-Wirt Christian Willi kündigte die einzelnen Gänge jeweils mit den blumigsten Umschreibungen an: „Der Schweinsbraten dürfte ein echter Hammer werden“, meinte er etwa und ergänzte „jedenfalls nach dem, was ich in der Küche gesehen und gerochen habe“: Er selbst durfte vom Spitzenmenü nämlich nicht probieren, weil er, wie jedes Jahr zur Fastenzeit, eine strenge Kur nach F.X. Mayer absolviert. Das Mitleid der Gäste hielt sich mit dem Bluthu-Wirt hielt sich allerdings in Grenzen, vielmehr mußte er sich zu seinem Enthaltsamkeits-Elend noch einige passende Sprüche anhören…

Einig waren sich alle Gäste, darunter Bernd Matt (TFE Textil) Tierarzt Dr. Jürgen Muther mit Sabine, Baywa-Nenzing-Chef Ernst Zech, Mag. Rainer Zortea (RZ Realitäten) oder die Vorarlberg-Fans Vips und Frederik Wagner aus Schweden, dass sich dieses einmalige Most- und Schnapskulinarium eine Wiederholung im kommenden Jahr verdient hat. Das sicherte Christian Willi auch zu – das „Timing“ soll 2018 aber besser koordiniert werden.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludesch
  • Bluthu servierte Hochgenuss mit Apfelperle, Alter Birne, Polma & Co
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen