Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Blueslegende Pinetop Perkins gestorben

Pinetop Perkins wurde 97 Jahre alt.
Pinetop Perkins wurde 97 Jahre alt. ©AP
Der legendäre Bluesmusiker Pinetop Perkins ist mit 97 Jahren gestorben. Er galt als Förderer von Ike Turner und Muddy Waters und war im Februar der älteste Grammy-Gewinner aller Zeiten.

Der amerikanische Bluesmusiker und älteste Grammy-Gewinner Pinetop Perkins ist tot. Die 97 Jahre alte Blueslegende starb am Montag im texanischen Austin an Herzversagen, berichtete das US-Branchenblatt “Variety”. Bis kurz vor seinem Tod trat Perkins am Klavier regelmäßig in Bluesclubs auf. Zusammen mit Willie ‘Big Eyes’ Smith gewann er im Februar mit “Joined at the Hip” eine Grammy-Trophäe in der Sparte Bestes traditionelles Blues Album. Damit war Pinetop Perkins der älteste Empfänger der begehrten Musik-Auszeichnung. 2005 hatte er bereits einem Grammy für sein Lebenswerk erhalten.

Pinetop Perkins mit Muddy Waters auf Tour

Pinetop Perkins, der mit bürgerlichem Namen Joe Willie Perkins hieß, trat in den 1950er Jahren mit Earl Hooker und Ike Turner auf. Mit der Band von Muddy Waters war er auf Tour, später gründete er seine eigene Legendary Blues Band.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Blueslegende Pinetop Perkins gestorben
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen