AA

Blindentorball WM: Ländle-Trio feiert großen Triumph

Großer Erfolg für das Ländle-Trio mit dem WM-Titel im Blindentorball
Großer Erfolg für das Ländle-Trio mit dem WM-Titel im Blindentorball ©VOL.AT/Privat
Das österreichischen Jugend-Nationalteam ist World Champion im Torball mit dabei die beiden Vorarlberger Blindensportlerinnen Anna Sophie Thöny und Suzanna Sedlackova, sowie als Betreuerin Heidi Thöny vom Blindensportverein Vorarlberg
Ländle-Trio ist Champion im Torball

5th Torball World Championship vom 25.06.– 28.06.2015 ijn Magglingen/CH

Für das Österreichische Jugendnational Team waren am Start:

Christoph Karrer, Patrick Karrer, Raphael Huber (Tirol) Anna Sophie Thöni, Suzanna Sedlackova (Vorarlberg) mit den Betreuerinnen Sabine Karrer (Tirol) und Heidi Thöni (Vorarlberg)

Am Freitag stand uns als erste Mannschaft Friedberg gegenüber die mit 7:2 besiegt wurde. Der zweite Gegner vormittags war CST ZPM- LEVOCA der wurde ebenfalls souverän mit 6:2 geschlagen. Am Nachmittag spielte man gegen Glarus, dieses Spiel wurde mit 5:3 gewonnen. Mit dem Gegner VDSE Budapest wurde es schon knapper, doch holten wir uns den Sieg mit 4:3.! Das letzte Spiel am ersten Spieltag gegen Baar mussten wir sehr knapp mit 3:4 abgeben! Somit endete ein sehr erfolgreicher erster Spieltag für uns und wir waren alle sehr erfreut, denn am Tagesende standen wir in der Vorrunde auf Platz 3

Samstagmorgen, der Tag der Entscheidung

Die Anspannung war groß, denn alle Chancen waren noch offen! Im Vormittag Spiel gegen ASCND Marseile, ging alles schief, nichts klappte. Es war eine Zerreißprobe für das Team!! Wir verloren es mit 1:4.

Nach dem Mittagessen kam wieder Ruhe in das Team. Mit Zolikofen wussten wir, das wir Tore machen müssen um uns den dritten Platz in der Vorrunde zu sichern! Dieses Spiel gewannen wir mit 11:1!

Die Herausforderung in der Vorrunde stand noch vor uns.

LSDV Cluj-Napoca war unser letzter Gegner in der Vorrunde. Sie hatten alle Spiele souverän gewonnen. Zu Recht hatte unser Jugend Team sehr großen Respekt von der Mannschaft und wir wussten, wir dürfen nicht verlieren.

Es war ein grandioses Spiel auf höchstem Niveau und endete mit 2:2. Das Team bildete eine wunderbare Einheit und lief zu Höchstleistung auf.

In der Finalrunde traten wir gegen Glarus an. Wir wussten wir könnten sie besiegen,  der Ehrgeiz des Teams war enorm und sie wollten ins Finale.

Mit einem 3:2 sicherten wir uns den Startplatz im Finale!!

Die Emotionen gingen hoch „Austria Jugend“ stand im Finale! Die Spieler freuten sich, blieben aber sehr konzentriert und ruhig.

Das Finalspiel gegen LSDV Cluj-Napoca:

Das Finalspiel fand auf sehr hohem Niveau statt, es war ein sehr schnelles und intensives Spiel. Die beiden Mannschaften schenkten sich überhaupt nichts und gaben ihr Bestes!

Das „Team Austria“ machte es sehr spannend, ein verwandelter Teampenalti und eine bomben Abwehr unserer Spieler führte uns zum Sieg mit 2:1.

Wir konnten es kaum fassen als der Schlusspfiff kam, es wurde den Emotionen freien Lauf gelassen, es flossen Freuden Tränen. Es ist ein Gefühl das man nicht beschreiben kann!

Nach den Erfolgreichen Damen und Herrn Finale fand in der Halle eine sehr schöne und berührende Siegerehrung statt! Es ist ein erhebendes Gefühl, wenn die Hymne für einen gespielt wird! Diesen Moment werden die Jugendlichen nie wieder vergessen!

Dieser unvergessliche Tag wurde am Abend mit einem Bankettessen abgerundet! Es war Feiern angesagt und das nicht nur bei der Jugend, den auch die Herrn holten sich den WM Titel und unsere Damen wurden Zweiter! Ein grandioser Tag für Österreich!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Blindentorball WM: Ländle-Trio feiert großen Triumph
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen