Blecha setzt bei Rot-Blau auf Kriterien-Katalog

Pensionisten-Chef lehnt FPÖ aber auf Bundesebene ab
Pensionisten-Chef lehnt FPÖ aber auf Bundesebene ab
In der SPÖ wird offenbar ein Kriterien-Katalog zu einer möglichen Koalition mit der FPÖ mehrheitsfähig. Dem entsprechenden Vorschlag des Kärntner Landeshauptmanns Peter Kaiser trat nach Wiens Bürgermeister Michael Häupl am Sonntag auch Pensionisten-Chef Karl Blecha in der ORF-Sendung "Hohes Haus" bei.


Demnach soll die Partei Kriterien für mögliche Koalitionspartner festlegen, statt wie bisher die FPÖ per Parteitagsbeschluss von einer Regierungszusammenarbeit auszuschließen. Geht es nach Blecha, müsste da auf jeder Ebene geprüft werden, ob eine Kooperation mit den Freiheitlichen möglich ist. Auf Bundesebene lehnt sie der Senioren-Chef jedoch angesichts der Positionen der FPÖ ab.

Indirekt bestätigte Blecha, ursprünglich Medienmanager Gerhard Zeiler für einen sehr guten Kandidaten für den Parteivorsitz gehalten zu haben. Doch ist er auch mit dem designierten Kanzler Christian Kern zufrieden. Er habe an ihm noch keine schlechte Eigenschaft entdeckt. Jedenfalls sei ihm ein Wechsel an der Parteispitze zum gegenwärtigen Zeitpunkt sinnvoll erschienen, meinte Blecha.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Blecha setzt bei Rot-Blau auf Kriterien-Katalog
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen