AA

"Blaues Band" erstmals im Ländle

Nach 10:29:44 Stunden sah die Rund-um-Segelregatta erstmals in ihrer Geschichte einen Vorarlberger Sieger. Fritz Trippolt vom Yachtclub Bregenz holte sich das Große Blaue Band.

Erst mit 51 Minuten Rückstand lief der Dauersieger Joschi Entner über die Ziellinie. Angesagte Stürme kommen nicht immer, das 450 Boote umfassende Feld startete pünktlich am Freitag um 19.30 Uhr bei ruhigem Wind.

Vor Langenargen setzte starker Regen ein, der den Wind noch weiter dämpfte, so dass das Kriterium dieser Regatta in der Taktik lag, die leichten Lüftchen zu finden und zu nützen. Dem Routinier Fritz Trippolt gelang dies am besten. Mit deutlichem Vorsprung besiegte er Altmeister Joschi Entner, der aber für den Libera-Cup am 19./20. Juni in Lindau „Rache” geschworen hat.

Der Überlinger See spielte wiederum sein ganzes Repertoire aus, schwache und noch dazu stark drehende Winde wechselten mit lähmenden Flautenphasen, denen nicht alle Segler psychisch Stand hielten. Viele warfen dort das Handtuch und gaben auf. Die meisten aber, die durchhielten, wurden zum Finale mit prächtigem Wind belohnt. Sie boten den Zuschauermassen beim Zieleinlauf des Hauptfeldes, das bei fünf Windstärken über die Linie vor dem Lindauer Segler Club brauste, ein herrliches Bild.

Vorarlbergs Segler schlugen sich bei dieser „Rund-um” hervorragend. Sie sorgten für nicht weniger als sechs Klassensiege, fünf zweite und drei dritte Plätze. Einmal mehr erwies sich dabei der Bregenzer Segel-Club (BSC) als Großmacht. Als gutes Omen für die WM Anfang Juli sieht Uli Diem, BSC, seinen Sieg in der Klasse X-99. Die Rommel 33 führt Willi Gorbach an. Erich Neururer (BSC) gewann die Klasse Duetta 94. Eine Stunde vor dem Zweiten siegte Uli Lintner (BSC) bei den Grand Surprise. Unter drei Sechsern siegte Felix Backmeister vom YC Bregenz. In Yardstick 3, die die kleine Runde fuhr, siegte Robert Schönbeck, YC Rheindelta.

Diese größte Binnenseesegelregatta zeichnete sich durch große Disziplin und Fairness beim Start aus, betonte Wettfahrtleiter Heribert Hostenkamp bei der Preisverteilung in der Lindauer Inselhalle. Im Vorjahr sorgten Drängler für einen Massenfrühstart, worauf das ganze Prozedere wiederholt werden musste.

Link zum Thema:
Rund-um-Segelregatta

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • "Blaues Band" erstmals im Ländle
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.