AA

Blake nach Mord-Prozessen pleite

Nach zwei Prozessen wegen des gewaltsamen Todes seiner Frau ist Robert Blake vollkommen pleite. 71-Jähriger soll trotz Freispruch Schmerzensgeld an Kinder zahlen.

Horrende Ausgaben für seine Verteidigung hätten ihn ruiniert, sagte der 71-jährige Serienstar am Freitag vor einem Insolvenzgericht in Los Angeles. Ein Geschworenengericht hatte Blake vor einem Jahr von dem Vorwurf freigesprochen, seine Frau Bonny Lee Bakley ermordet zu haben. In einem von Bakleys Familie angestrengten Zivilprozess wurde er im November hingegen für schuldig befunden, seine Frau erschossen oder jemanden mit der Tat beauftragt zu haben. Er wurde deshalb zur Zahlung von 30 Millionen Dollar (25,1 Mio. Euro) Schmerzensgeld an Bakleys Kinder verurteilt.

Diese Summe könne er keinesfalls aufbringen, sagte Blake am Freitag vor dem Insolvenzgericht. Allein seinem Anwalt in dem Zivilprozess habe er 250.000 Dollar (210.000 Euro) bezahlt, seinen drei Verteidigern im vorausgegangenen Strafverfahren seien je 450.000 Dollar zugesagt worden. Zudem habe er zeitweise bis zu zehn Privatermittler beschäftigt, die bei der Vorbereitung seiner Verteidigung geholfen hätten. Für das Verteidigungsteam habe er Büroräume und Wohnungen angemietet. Zudem lasten auf Blake Steuernachforderungen in Höhe von 1,7 Millionen Dollar.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Blake nach Mord-Prozessen pleite
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen