AA

Blair will Teheran isolieren

Der britische Premier hat sich dafür ausgesprochen, den Iran "wachsender Isolation" auszusetzen. Iran zeigt Gefangenenvideo | Sicherheitsrat lediglich "besorgt"

Bei der Beilegung der Krise um die im Iran festgehaltenen 15 britischen Marineangehörigen müsse aber auch geduldig vorgegangen werden, erklärte er am Freitag. Das Zurschaustellen seiner britischen Landsleute durch das iranische Fernsehen habe lediglich den Effekt, wachsende „Empörung“ über Teherans Verhalten auszulösen.

Großbritannien bestehe auf der sofortigen Freilassung der Soldaten. Die Freilassung sei die einzige „mögliche Lösung“, sagte Blair am Freitag kurz nach der Veröffentlichung eines neuen Videos mit britischen Soldaten. Blair bezeichnete die Aufnahmen mit dem vermeintlichen Geständnis eines der 15 Soldaten, wonach sich die Briten in iranischen©Hoheitsgewässern aufgehalten hätten, als „Manipulation“. Dies werde „niemanden in die Irre führen“.

Die britische Außenministerin Margaret Beckett sah keine Anzeichen dafür, dass der Iran in der Krise einlenken könnte. „Wir haben von Anfang an nach einem Ausweg gesucht“, sagte Beckett am Rande des Treffens der EU-Außenminister in Bremen. Sie wünschte, das von Seiten des Iran die gleichen Bemühungen gebe. Dies sei aber nicht der Fall.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Blair will Teheran isolieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen