AA

Blair trifft Putin in Moskau

Der britische Premierminister Tony Blair ist am Dienstagnachmittag zu einem Kurzbesuch beim russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau eingetroffen.

Auf der Tagesordnung ihres Gesprächs stand die Zusammenarbeit im UNO-Sicherheitsrat hinsichtlich des Wiederaufbaus im Irak sowie die Rolle, die die Vereinten Nationen in dem Prozess übernehmen sollen.

Das Treffen findet in einer angespannten Situation statt: Die USA wollen gegen den Willen Russlands die UNO-Sanktionen gegen den Irak aufheben und das Öl-für-Lebensmittel-Programm, das die Öllieferungen des Irak unter UNO-Kontrolle stellt, auslaufen lassen. Zudem fordert Kriegsgegner Putin eine stärkere Bedeutung der UNO bei der Regierungsbildung und dem Wiederaufbau im Irak, als ihr die USA bisher zu geben bereit sind.

Die USA wiederum drängen Russland, konstruktiv am Nachkriegsprozess im Irak mitzuarbeiten. Blair, der ein gutes Verhältnis zu Putin hat, könnte das Treffen nach Ansicht von Beobachtern nutzen, um im Sinne der Amerikaner auf den russischen Präsidenten einzuwirken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Blair trifft Putin in Moskau
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.