AA

Bläschen auf Nutella Anzeichen für Salmonellen? Ferrero beruhigt

Bläschen auf Nutella Anzeichen für Salmonellen? Ferrero nimmt Stellung.
Bläschen auf Nutella Anzeichen für Salmonellen? Ferrero nimmt Stellung. ©REUTERS/Eric Gaillard
Der weltweite Rückruf von Kinder-Produkten durch Ferrero beschäftigt bereits seit Wochen zahlreiche Kunden. Nun wird auch über Salmonellen in Nutella spekuliert. Ferrero hat diesbezüglich allerdings schon entwarnt.

Die belgische Staatsanwaltschaft ermittelt nach einem Salmonellen-Ausbruch beim Süßwarenriesen Ferrero gegen das Unternehmen. Die Ermittlungen stehen in Verbindung zu einer Fabrik in Arlon, die Ferrero Anfang April auf Behördenanweisung schließen musste.

Auch Nutella mit Salmonellen befallen? Ferrero beruhigt

Im Internet wurde nun über weiße Bläschen auf der Oberfläche von Nutella gerätselt. Könnte das ein Hinweis auf Salmonellen in der beliebten Haselnusscreme sein? Vor allem auf Twitter wurde darüber diskutiert. Ferrero meldete sich allerdings schon zu Wort und beruhigte: "Wir möchten unsere Verbraucher beruhigen, dass diese Spuren nicht mit "Salmonellen-Kolonien" in Verbindung stehen", hieß es zu den Salmonellen-Gerüchten in Nutella-Gläsern.

Slamonellen bei Ferrero: Kinder-Produkte zurückgerufen

Der weltweite Rückruf umfasst in diesem Werk hergestellte und auf dem Markt befindliche Produkte von Kinder Überraschung (Maxi), Kinder Schokobons (White), Kinder Mini Eggs, Kinder (Maxi) Mix und Kinder Happy Moments. Ferrero hatte zuvor bekanntgegeben, dass Salmonellen bereits am 15. Dezember 2021 in dem Werk entdeckt wurden.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bläschen auf Nutella Anzeichen für Salmonellen? Ferrero beruhigt