Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bittere 2:5-Niederlage für den EHC Bregenzerwald

©siha
Nach dem Turniersieg in Meran und dem Punktegewinn zum Saisonauftakt beim EHC Lustenau, war der EHC Bregenzerwald gegen den HK Triglav Kranj auf einen Sieg im ersten Heimspiel eingestellt. Und man startete auch verheißungsvoll.
Weitere Bilder vom Spiel

Nach nicht einmal zwei Spielminuten bekamen die Wälder nach einem Haken an Linus Lundström einen Penalty zugesprochen, den dieser aber ebenso vergab, wie Pierre Nilsson-Grans eine weitere gute Möglichkeit (3.). Als Andreas Beiter nach einem Lattenknaller seines Bruders Michael zum 1:0 abstaubte, schien die Partie den gewünschten Lauf zu nehmen. Das war jedoch weit gefehlt. Die Gäste übernahmen das Kommando und erzielten durch teils tatkräftige Mithilfe der Wälder Defensivabteilung fünf Treffer in Folge. Erst im Schlussabschnitt bäumte sich die Truppe von Neo-Coach Henrik Alfredsson nochmals auf, mehr als der Anschlusstreffer zum 2:5 durch einen Shorthander von Dominik Bereuter (51.) war aber nicht mehr drin.

„Wir sind heute nicht als Team aufgetreten, jeder hat für sich selber gespielt. Das war ein Schritt zurück statt nach vorne“, gab der Trainer seiner Enttäuschung Ausdruck.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Bittere 2:5-Niederlage für den EHC Bregenzerwald
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen