AA

Bitschi fordert "Lockdown endlich beenden"

FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi: „Eine weitere Verlängerung des Lockdowns ist nicht zielführend"
FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi: „Eine weitere Verlängerung des Lockdowns ist nicht zielführend" ©Lerch
Während die schwarz-grüne Bundesregierung am Montag über die nächste Verlängerung des harten Lockdowns nach dem 8. Februar entscheidet, spricht sich FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi für ein "rasches Aufsperren des Landes" aus.
Lockdown-Entscheidung am Montag

Der Lockdown richte enormen wirtschaftlichen Schaden, und auch die Kollateralschäden im Gesundheitsbereich seien enorm, ist Bitschi überzeugt. Der Lockdown müsse endlich beendet werden, so der FPÖ-Landesobmann.

Es müsse Öffnungsschritte mit klaren Regeln, statt eines "Dauer-Lockdowns" geben. Bitschi sieht zunehmendes Unverständnis und Unmut in der Bevölkerung, das sei den Menschen nicht mehr zuzumuten. Von einer Überlastung des Gesundheitssystems könne keine Rede mehr sein, meint der Vorarlberger FPÖ-Chef.

Bitschi fordert in seiner Aussendung am Sonntag ein Aufsperren der Wirtschaft mit vernünftigen Sicherheitskonzepten, sofortige Rückkehr zum regulären Unterricht an den schulen und ein Ende der Ausgangsbeschränkungen.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bitschi fordert "Lockdown endlich beenden"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen