Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bitschi erwartet "vollumfängliche und rasche Aufklärung"

Bitschi fordert die vollständige Auflösung der Causa Strache.
Bitschi fordert die vollständige Auflösung der Causa Strache. ©VOL.AT/Steurer
Vorarlbergs FPÖ-Obmann Christof Bitschi erwartet sich eine "vollumfängliche und rasche Aufklärung" der Vorwürfe gegen Ex-Parteichef Heinz-Christian Strache
2.500 Euro Zuschuss für Strache
FPÖ prüft Spesen für Strache
Ex-Leibwächter verhaftet

Parteiobmann Norbert Hofer werde alles tun, "um - falls sich die Vorwürfe bestätigen - in allen Bereichen für Ordnung zu sorgen", erklärte Bitschi in einer Stellungnahme gegenüber der APA.

Keine Kenntnis

Von einem Spesenkonto in Wien bzw. dessen behaupteten Umfang habe man in Vorarlberg keine Kenntnis gehabt. Für die FPÖ Vorarlberg garantierte Bitschi einen "rechtmäßigen und sehr sparsamen Umgang mit unseren Geldern" - das sei es auch, was sich die Menschen zu Recht erwarteten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bitschi erwartet "vollumfängliche und rasche Aufklärung"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen