AA

Bild weiß von Montoya-Wechsel

Bei Juan Pablo Montoya steht laut "Bild"-Zeitung ein Teamwechsel unmittelbar bevor: Der Kolumbianer fährt nur noch in Japan für das BMW-Williams-Team und wechselt dann zu McLaren-Mercedes.

Dies berichtet die “Bild”-Zeitung auf ihrer Homepage unter Berufung auf eine “sichere Quelle”. Montoyas Transfer war eigentlich erst per Ende 2004, nach Ablauf seines Vertrags mit Williams, vorgesehen. Laut “Bild” sollen aber die beiden Parteien für den Fall, dass der 28-Jährige in diesem Jahr nicht Weltmeister wird, die Möglichkeit eines vorzeitigen Wechsels vereinbart haben. Seit dem Grand Prix der USA in Indianapolis kommen nur noch Michael Schumacher und Kimi Räikkönen für den Titel in Frage.

McLaren-Mercedes muss Montoya mit einer Ablösesumme in der Größenordnung von 25 Millionen Dollar (21,4 Millionen Euro) aus dem bestehenden Vertrag freikaufen. So viel hatte das Team schon vor zwei Jahren für Räikkönen an Sauber überwiesen. Montoya dürfte zudem mehr als doppelt so viel verdienen wie bei Williams, wo er im laufenden Jahr schätzungsweise fünf Millionen Dollar (4,28 Millionen Euro) kassiert.

Falls der Transfer zu Stande kommt, muss David Coulthard McLaren nach sieben Jahren verlassen. Dass der Schotte den frei werdenden Platz bei Williams übernimmt, ist wenig wahrscheinlich; eher ersetzt er Justin Wilson bei Jaguar. Möglicherweise kehrt nun der bei BAR nicht mehr erwünschte Jacques Villeneuve zu seinen Formel-1-Wurzeln zurück. Der Kanadier war 1996 Coulthards Nachfolger im Williams-Renault-Team und im folgenden Jahr Weltmeister geworden.

Links zum Thema:
BMW-Williams
McLaren-Mercedes

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Bild weiß von Montoya-Wechsel
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.