AA

"Bibel" für den Mann

"Dieses Buch wurde einzig und alleine geschrieben, um das Verständnis zwischen Männern und Frauen zu verbessern", erzählt Autor Mario Barth im Vorwort .

Barth weiß allerdings, dass es öfter zu Problemen zwischen den beiden Geschlechtern kommen kann. Und er weiß auch warum: „Frauen sprechen einfach eine andere Sprachen. Sie benutzen Subtexte“. Ein Beispiel gefällig: Sie sagt: „Hast du mich überhaupt noch lieb?“ Sie meint: „Jeder Pfarrer hat mehr Sex als wir.“

Die gelbe Miniatur beinhaltet 14 Kapitel: Etwa „Frauen beim Shopping“, „Frauen nach dem Kaufrausch“, „Sex“ oder „Geheimsprache der Frauen“. Dabei erzählt Barth zu jedem Thema eine Geschichte, hat zu jedem einzelnen Kapitel eine ausführliche Vokabelliste parat und gibt Tipps (z. B.: „Frauen haben es sich zur Lebensaufgabe gemacht, die Männer zu ändern. Liebe Frauen, das funktioniert nicht! Das haben schon unsere Mütter versucht, und sie haben es auch nicht geschafft. Männer sind genetisch nicht in der Lage, sich zu ändern“).

Einen Abend opfern

Mario Barth ist Comedian und genau deshalb sollte man diesen teilweise witzigen, manchmal aber auch platten Wegweiser nicht allzu ernst nehmen. Vielleicht sollten sogar Mann und Frau einen Abend opfern, auf die TV-Hypnose verzichten und sich gemeinsam das Werk zu Gemüte führen.

DEUTSCHFRAU
Ja. Nein
Nein.Ja.
Das ist aber günstig. Das wird gekauft!
Es geht ums Prinzip. Ist mir scheißegal, ob du recht hast.
Schön! (in Bezug auf Sex) Geht so!
Du warst toll! Ging schneller als ich dachte.
 
SUBTEXTE EINER FRAU
 

Sie sagt: Schatz, ich liebe dich.

Sie meint: Wo ist deine Kreditkarte?
Sie sagt: Lass uns doch endlich heiraten.

Sie meint: Mein Kohle ist alle, ich brauche deine.

Sie sagt: Ich bin müde.Sie meint: Ich hab keinen Bock auf Sex.

(Deutsch-Frau/Frau-Deutsch, von Mario Barth, Langenscheidt KG, Berlin und München)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sexy
  • "Bibel" für den Mann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen