AA

Beziehungsstreit löste Cobra-Einsatz aus

In Tirol löste ein Beziehungsstreit einen Cobra-Einsatz aus.
In Tirol löste ein Beziehungsstreit einen Cobra-Einsatz aus. ©APA (Themenbild)
Ein Beziehungsstreit hat einen Cobra-Einsatz in Tirol ausgelöst. Wie die Polizei mitteilte, wurde dabei ein 48-jähriger Ehemann vorübergehend festgenommen. Seine 34-jährige Frau hatte zuvor die Exekutive alarmiert und angegeben, dass sie ihr Mann nach einem Streit mit dem Auto verfolgt und von der Straße abgedrängt habe.

Dadurch sei sie gezwungen worden, an einer Tankstelle in Kolsass (Bezirk Innsbruck Land) anzuhalten, berichtete die 34-Jährige laut Polizei. Dann sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Der 48-Jährige habe sie bedroht und sei mehrmals seitlich gegen ihren Pkw gefahren. Beide Fahrzeuge sollen dadurch beschädigt worden sein.

Cobra konnte Mann festnehmen

Der Ehemann verließ daraufhin den Unfallort. Er konnte nach Angaben der Exekutive schließlich zu Hause in Wattens (Bezirk Innsbruck Land) angetroffen werden. Trotz mehrmaliger Versuche sei es jedoch nicht gelungen, mit dem Mann Kontakt aufzunehmen, hieß es. Erst nach Beiziehung des Einsatzkommandos Cobra wurde der 48-Jährigen vorübergehend festgenommen. Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Innsbruck wegen verschiedener Delikte auf freiem Fuß angezeigt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Beziehungsstreit löste Cobra-Einsatz aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen