Beziehungsdrama unter Polizisten in Bayern

Bei einem Beziehungsdrama auf einer Polizeistation bei Nürnberg hat eine Polizistin am Samstag auf ihren Lebensgefährten geschossen und sich anschließend das Leben genommen.

Nach Polizeiangaben hatte der Mann die Beziehung kurz zuvor beendet. Bei einem Treffen auf der Polizeiwache wollte sich die Beamtin mit ihrem Ex-Lebensgefährten aussprechen.

 

Die beiden Polizisten waren seit etwa zwei Jahren ein Paar und lebten zusammen. Allerdings gab es in der Beziehung wohl Probleme. Die Frau bat den 30-Jährigen daher zu einem Treffen auf die Wache. Auch der Dienstgruppenleiter in Lauf wurde von der 25-Jährigen gebeten, beim Retten der Beziehung zu helfen. Die Frau traf schon in der Nacht auf Samstag im Gebäude ein. Später kam ihr ehemaliger Partner hinzu, beide sprachen miteinander.

Wenig später bemerkten Kollegen, dass die Beamtin ihre Dienstwaffe bei sich hatte. Spezialkräfte wurden zur Dienststelle beordert, ein Stockwerk abgesichert. Dennoch wurde der Frau die Waffe nicht abgenommen. Die Polizistin habe auf die Psychologen einen stabilen Eindruck gemacht, hieß es. Die Schüsse am Nachmittag kamen den Beamten zufolge überraschend.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Beziehungsdrama unter Polizisten in Bayern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen