Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Beyoncé lässt in neuem Video 200 Frauen tanzen

©Cover Sony Music
R&B-Diva Beyoncé Knowles wird in ihrem neuen Musikvideo zu "Run The World (Girls)" mit 200 sexy Tänzerinnen zu sehen sein. Wir haben den ersten Video-Ausschnitt!
Teaser zu Beyoncé - Run The World (Girls)
Wer ist heißer: Beyoncé oder Lady Gaga?

Passend zum Titel ihrer nächsten Single “Run The World (Girls)” ließ Beyoncé 200 Tänzerinnen aus der ganzen Welt einfliegen, um in ihrem Video aufzutreten. Die ganze Aktion kostete die Musikerin satte 67.000 Euro.

Die Regie übernahm Francis Lawrence, der in der Vergangenheit schon für Britney Spears, Lady Gaga und die ‘Black Eyed Peas’ gearbeitet hat. Auch für Will Smiths Erfolgsfilm ‘I Am Legend’ ist Lawrence verantwortlich. Die Single ist auf allen Online-Portalen (z.B. auf itunes hier) digital bereits verfügbar. Physisch kommt die Single am 10.6.2011 in die Läden.

Beyoncé mixt alles zusammen

Beyoncé Knowles tritt in ihrem Video als sexy Gladiatoren-Kriegerin auf. ”Run The World (Girls)” ist die erste Singleauskopplung des vierten Studioalbums “4” der megaerfolgreichen Soul-Diva, das in einigen Monaten auf den Markt kommt. Vor kurzem erst schwärmte Beyoncé davon, wie stolz sie auf ihre neue Platte ist: “Ich lebe nicht in einer Kiste. Das neue Album ist kein R&B, kein typischer Pop, kein Rock. Ich habe einfach alles, was ich liebe, gemixt”, strahlte die Sängerin über ihre musikalische Weiterentwicklung. 

Teaser zu Beyoncé – Run The World (Girls)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Beyoncé lässt in neuem Video 200 Frauen tanzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen