Bewegende Aufrufe: Syrische Kinder bitten mit Pokémon um Hilfe

Syrische Kinder starten bewegende Aufrufe mit Pokémon-Abbildungen.
Syrische Kinder starten bewegende Aufrufe mit Pokémon-Abbildungen. ©AP / twitter.com/RFS_mediaoffice
Mit bewegenden Bildern rufen syrische Kinder um Hilfe. Die Fotos der "Revolutionary Forces of Syria" zeigen die Kleinen mit Pokémon-Bildern in der Hand im syrischen Kriegsgebiet.

Damit wollen die syrischen Oppositionskräfte, deren Medienplattform “RFS” (für “Revolutionary Forces of Syria”) abgekürzt wird, aufrütteln und zeigen, was auf der Welt wirklich wichtig ist. Denn während fast überall auf der Welt Menschen auf Pokémon-Jagd gehen, sterben im syrischen Kriegsgebiet täglich Kinder.

Auf ihrer Internetseite und in den sozialen Medien verbreitet “RFS” Bilder, auf denen kleine syrische Kinder mit Abbildungen mit Pokémon zu sehen sind. Darunter stehen Aufrufe wie “Ich bin in Syrien… Rettet mich!” oder “Unsere Kinder, unsere Hoffnung. Tötet sie nicht, rettet sie!”.

Bewusstsein für die Notlage

Zu den Beweggründen für die Veröffentlichung der Fotos zitiert die britische Zeitung “Independent” einen “RFS”-Sprecher: “Im Zuge des Medienrummels um das Pokémon-Spiel haben wir uns entschlossen, diese Bilder zu veröffentlichen, um deutlich zu machen, wie die Menschen in Syrien unter den Bombardierungen und Belagerungen der Assad-Truppen leiden.” Er fügt hinzu: “Wir wollen das Bewusstsein für die Notlage syrischer Kinder in den belagerten Gebieten erhöhen und auf das Leiden der Bevölkerung, die vom Assad-Regime und dessen Alliierten attackiert und getötet wird, aufmerksam machen.”

Andere Sorgen als Pokémon

Die Kinder selbst wissen vermutlich nicht, was die Pokémon, deren Abbildungen sie in der Hand halten, überhaupt sind. Kinder in Syrien haben ganz andere Sorgen. Laut einem Unicef-Bericht leben fast sieben Millionen syrische Kinder in Armut, über 2 Millionen von ihnen können keine Schule besuchen. Jedes dritte Kind in Syrien kenne dem Bericht zufolge nichts anderes als ein Leben im Krieg und auf der Flucht.

Das sind die bewegenden Fotos:

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bewegende Aufrufe: Syrische Kinder bitten mit Pokémon um Hilfe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen