AA

Bewaffneter Banküberfall in Graz

©Bilderbox
Ein mit einem Messer bewaffneter Räuber hat am Mittwoch in Graz eine Bank überfallen und ist mit Bargeld in unbekannter Höhe geflüchtet. Laut Polizei verlief eine sofort eingeleitete Fahndung zunächst ergebnislos.

Gegen 9.00 Uhr stürmte der mit einem grünen Schal maskierte Unbekannte in die Bankfiliale am Dietrichsteinplatz (Bezirk Jakomini). Zu diesem Zeitpunkt waren vier Angestellte und ein Kunde in dem Geldinstitut. Der Täter forderte Geld und stopfte es, als ihm eine Summe zunächst in unbekannter Höhe ausgehändigt wurde, in ein Plastiksackerl. Dann flüchtete der Mann und machte sich in östlicher Richtung zu Fuß davon.

Der Unbekannte wurde als 20 bis 25 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß und schlank beschrieben. Er trug einen grünen Parka mit Kapuze, die er über den Kopf gezogen hatte. Auf den Ärmeln war laut Polizei ein Peace-Zeichen, eine Jamaika-Fahne und die Aufschrift “Fuck off” erkennbar.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bewaffneter Banküberfall in Graz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen