Bewaffnete Täterin überfiel Wiener Postamt

Eine Frau hat am Mittwoch ein Postamt in Wien-Favoriten überfallen. Die Unbekannte zeigte sich vorerst höflich und grüßte die beiden im Amt befindlichen Angestellten.

Dann legte sie aber einen Zettel mit einer Geldforderung auf den Schaltertisch und zog eine Faustfeuerwaffe. Nachdem eine Postmitarbeiterin ihr daraufhin Bargeld ausgehändigt hatte, flüchtete die Frau, teilte die Bundespolizeidirektion in einer Aussendung mit.

Kurz nach 8.35 Uhr betrat die Täterin das Postamt in der Gellertgasse und legte einer Angestellten ein Papier mit den Worten “Das ist ein Überfall. Geld her” hin. Die Frau holte eine schwarze Waffe aus dem Hosenbund, bedrohte damit aber laut Zeugenaussagen die beiden Mitarbeiter sowie einen Kunden nicht direkt. Dann flüchtete die Unbekannte zu Fuß mit Bargeld in unbekannter Höhe.

Die mutmaßliche Täterin soll zwischen 22 und 24 Jahre alt und rund 1,70 Meter groß sein. Ihr dunkles, längeres Haar hatte sie laut Zeugenangaben unter einer Schirmkappe hochgesteckt. Im Bereich der Oberlippe soll sie eine kleine Narbe besitzen. Die Frau war zum Tatzeitpunkt mit einem braun-beige gestreiften Pullover und heller Jeanshose bekleidet. Die Polizei bittet um mögliche Hinweise an die Kriminaldirektion 1 unter der Telefonnummer 01/31310 DW 33150 oder an den Journaldienst unter der DW 33800.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bewaffnete Täterin überfiel Wiener Postamt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen