Bevölkerungsplus durch positive Geburtenbilanz

Bregenz – Mit Stichtag 30. Juni 2009 waren in Vorarlberg 368.242 Personen mit Hauptwohnsitz und 20.299 Personen mit einem weiteren Wohnsitz gemeldet, teilt die Landesstelle für Statistik mit. Im Jahresabstand ist damit die Zahl der Hauptwohnsitze um 956 Personen gestiegen. Das Bevölkerungswachstum kommt ausschließlich durch eine positive Geburtenbilanz zustande, die Wanderungsbilanz (Zuzüge minus Wegzüge) ist negativ.
Grafik: Demografische Entwicklung

Das Bevölkerungswachstum kommt ausschließlich durch eine positive Geburtenbilanz zustande, die Wanderungsbilanz (Zuzüge minus Wegzüge) ist negativ.

Zwei Drittel der Vorarlberger Bevölkerung – gut 245.000 Menschen – leben im Rheintal. Der Einwohnerzuwachs konzentriert sich fast ganz auf diesen Ballungsraum. Die neun bevölkerungsreichsten Gemeinden (Dornbirn, Feldkirch, Bregenz, Lustenau, Hohenems, Bludenz, Hard, Rankweil, Götzis) kommen zusammen auf fast 188.000 Einwohner.

Ausländeranteil konstant

Der Ausländeranteil an der Wohnbevölkerung ist mit 12,8 Prozent konstant. Insgesamt stieg die Zahl der Ausländer im Jahresabstand um 657 Personen auf 47.065 Personen. 448 Ausländer, um 466 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, erhielten in den vergangenen zwölf Monaten die österreichische Staatsbürgerschaft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bevölkerungsplus durch positive Geburtenbilanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen