Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bettina Plank will in Slowenien gewinnen

©VMH
Die Feldkircherin Bettina Plank vom KC Mäder vertritt die Ländle Farben beim Karate World Cup in Lasko in Slowenien.

Mehr als 520 Athletinnen und Athleten aus 40 Nationen von 4 Kontinenten, darunter auch etliche amtierende Welt- und Europameister, haben für diese Großveranstaltung ihre Nennung abgegeben und werden am 12. und 13. März um die begehrten Medaillen kämpfen. Dieses Turnier ist auch eine von mehreren internen Qualifikationsmöglichkeiten für die heurige Europameisterschaft im französischen Montpellier Anfang Mai.

Aus österreichischer Sicht dürfen sich, trotz der äußerst starken Konkurrenz, die beiden Europameisterinnen Alisa Buchinger und Bettina Plank, sowie die A-Kader Kämpferinnen und Kämpfer Thomas Kaserer, Stefan Pokorny, Stephanie Kaup, Nathalie Reiter, Luca Rettenbacher und Kristin Wieninger die größten Medaillenchancen ausrechnen.

Die Bundestrainer Manfred Eppenschwandtner und Daniel Devigili, sowie LZ-Trainerin Marianne Kellner und Geri Grafoner werden die Sportlerinnen und Sportler coachen. Präsident OAR Georg Russbacher vertritt den Vorstand vor Ort, Spitzensportmanager Csaba Szekely und Kommunikationsmanager Martin Kremser reisen unterstützend ebenfalls an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bettina Plank will in Slowenien gewinnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen