Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Betrunkener lernt nichts dazu

©VOL.AT/Eckert
Pfefferspray und Cobraeinsatz, für neuerliches Ausrasten gibt es zwei Jahre Haft.

Im Jänner entlassen, ein knappes halbes Jahr später erneut Ärger. Betrunken verwendet der Alkoholiker ein fremdes Auto in Göfis, baut prompt einen Auffahrunfall, zwei Menschen werden leicht verletzt. Mit 2,4 Promille findet man den Mann Stunden später schlafend in einem Lokal. Ein zweiter Vorfall mit dem Trunkenbold rief sogar die Cobra auf den Plan.

Aggressiv und unkontrollierbar

Der Mann sorgt im August zunächst am Mittag in einem Zug für Wirbel. Hitzige Diskussionen bewegen die Zugbegleiterin dazu, die Polizei zu verständigen. Die trifft in Götzis in einer Unterführung auf den jungen Mann, sofort eskaliert die Situation völlig grundlos. Schlussendlich wird ein Beamter durch einen Faustschlag verletzt, Pfefferspray muss eingesetzt werden. Danach will die Rettung den Trinker ins Spital bringen, doch im Einsatzwagen rastet er wieder aus. Als sechs Beamte den Mann kaum unter Kontrolle bringen, kommt noch die Cobra dazu. Die nächsten zwei Jahre dürfte es ruhiger zugehen, die wird der Randalierer in Haft verbringen. Verteidiger Oliver Diez akzeptiert nach Rücksprache mit seinem Mandanten das Urteil. Das Urteil ist dennoch nicht rechtskräftig.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Betrunkener lernt nichts dazu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen