AA

Betrunkener Kroate warf "lebende Statue" vom Sockel

Ein betrunkener Kroate hat am Freitagnachmittag in der Wiener City eine "lebende Statue" von ihrem Sockel geworfen.

“Er hat es nicht absichtlich gemacht, er ist aufgrund des Alkoholkonsums gestolpert und gegen ihn geprallt”, sagte Christian Stella von der Polizei gegenüber der APA. Die Exekutive hielt den vor Schreck erstarrten Kroaten dennoch kurz an, dem Schausteller ist nichts passiert.

Sonst registrierte die Polizei keinen nennenswerten Zwischenfall vor dem Spiel Türkei gegen Kroatien. Zwar schaukelte sich immer wieder die Stimmung zwischen den Fans auf – es wurden auch Flaschen und kleine Bälle geworfen -, doch die Exekutive hatte die Lage unter Kontrolle. Am Abend war es in der Stadt wieder friedlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fussball EM 2008
  • Betrunkener Kroate warf "lebende Statue" vom Sockel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen