AA

Betrug mit teuren Uhren per eBay

Österreich - Teure Markenuhren über eBay billiger erwerben wollten über zwanzig Personen von Portugal bis Skandinavien. Der Betrüger wurde zu 18 Monaten Haft verurteilt.

Sie zahlten zwischen 900 und 8.000 Euro für die angeblichen Prachtstücke, von denen sie allerdings nie einen Zeiger sahen. Der Verkäufer, ein 36-jähriger Grazer, stand deswegen am Mittwoch wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs vor Gericht und wurde zu einer teilbedingten Strafe von 18 Monaten verurteilt.

Rund 90.000 Euro soll der Grazer für die Uhren bekommen haben. Die Käufer warteten allerdings vergeblich auf ihre Ware. Nur in einem Fall konnte der Angeklagte die Bestätigung eines Postamts vorweisen. Dieser zufolge hatte er zumindest ein Paket aufgegeben. „Das war ein Irrtum“, versuchte er zumindest dieses eine Delikt zu beschönigen. „Was soll das für Irrtum sein, wenn sie statt einer Uhr ein Sandsäckchen und eine Zeitung einpacken?“, fragte Richter Erik Nauta. „Ich verpacke die Ware immer so, da hat nur die Uhr gefehlt“, meinte der Beschuldigte.

Die Uhren fehlten aber auch in 23 weiteren Fällen, und im Großen und Ganzen zeigte sich der Beschuldigte auch geständig. Einen Teil des Schadens hat er wieder gutgemacht. Das Motiv für seine Taten war Spielsucht nach einer Ehekrise, so der Angeklagte. Er hatte schon länger mit Uhren gehandelt, indem er Raritäten ersteigerte und dann teuerer weiter verkaufte. Als er jedoch sein Geld verspielt hatte, kam er auf die Idee, imaginäre Ware anzubieten.

Der Grazer wurde zu 18 Monaten Haft, 15 davon bedingt, verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Betrug mit teuren Uhren per eBay
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen