"Bessere Welt schaffen"

Angelina Jolie fühlt sich in ihrem Einsatz für Entwicklungshilfe durch ihre Adoptivkinder motiviert. Der 4-jährige Maddoxx und die acht Monate alte Zahara stammen aus Kambodscha und aus Äthiopien.

„Sie machen mir so viel Freude, und ich will ihnen eine bessere Welt schaffen“, sagte Jolie am Dienstag in einem Interview mit dem US-Fernsehsender ABC. Die 30-Jährige ist Botschafterin für das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR).

An Zaharas Beispiel sei ihr wieder klar geworden, was für einen Unterschied vernünftige Ernährung und „ein klein wenig Fürsorge“ ausmachten, erklärte Jolie. Die Kleine sei heute „ein vollkommen anderes Baby“ als im Juli, als sie sie abholte.

Maddoxx möge seine neue Rolle als großer Bruder, sagte Jolie. Die Schauspielerin hatte ihren Sohn mitgenommen, als sie Zahara aus dem Waisenhaus abholte: „Er hat gesehen, wo sie lebte, und hat erkannt, dass sie Hilfe brauchte. Kinder verstehen Trauer und Armut und Hunger.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • "Bessere Welt schaffen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen