Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bessere Bahn-Anbindung der Vorarlberger Talschaft Montafon

Besser Anbindung ins Montafon.
Besser Anbindung ins Montafon. ©VOL.AT/Hofmeister
Die Vorarlberger Talschaft Montafon ist über die Montafonerbahn ab sofort besser an den Schienenverkehr im Rest des Landes angebunden.

Ein neuer, bis 2028 gültiger Verkehrsdienstevertrag sichert dem Montafon eine bessere Anschlussqualität, einen Halbstundentakt zur Tageszeit sowie die Bedienung der Strecke mit neuen Zuggarnituren zu.

Die 1905 eröffnete Montafonerbahn ist knapp 13 Kilometer lang und führt von Bludenz über Lorüns, St. Anton im Montafon und Vandans nach Schruns. Sie war einst die erste elektrisch betriebene, normalspurige Eisenbahn der österreichisch-ungarischen Monarchie. 2018 wurden 1,32 Millionen Fahrgäste befördert. Die Montafonerbahn steht im Besitz der Montafonerbahn Aktiengesellschaft. Hauptaktionär ist der Gemeindeverband Stand Montafon mit 54,5 Prozent der Anteile, dem Land gehören 11,2 Prozent.

Kein Umsteigen

Mit dem künftigen Halbstundentakt wird das fahrplanmäßige Angebot ins Montafon von 250.000 auf 300.000 Kilometer pro Jahr gesteigert. Für die Fahrt ins Rheintal oder zurück wird künftig weitgehend kein Umsteigen mehr notwendig sein. Im ersten Quartal 2020 sollen - wie im Rest des Landes auch - neue Zuggarnituren des Typs "Talent 3" zum Einsatz kommen.

Die Mehrkosten durch die Bedienung der Strecke mit modernen Fahrzeugen tragen der Bund und das Land, für die Ausweitung der Fahrplanleistungen kommt das Land alleine auf. Das Land Vorarlberg und der Verkehrsverbund Vorarlberg leisten zusammen einen jährlichen Beitrag in der Höhe von 2,6 Mio. Euro, die Hälfte davon wird über Ticketerlöse abgedeckt. "Wir bekennen uns zum Ausbau des öffentlichen Verkehrs nicht nur im Ballungsraum, sondern auch in den Talschaften", betonten Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) und der zuständige Landesrat Johannes Rauch (Grüne). Der Montafoner Standesrepräsentant Herbert Bitschnau sprach von einem "tollen Tag fürs Montafon".

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bessere Bahn-Anbindung der Vorarlberger Talschaft Montafon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen