Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Überwältigende Mehrheit" im Stiftungsrat

Kulturstaatsminister Bernd Neumann hat die Entscheidung des Stiftungsrates für Eva Wagner-Pasquier und Katharina Wagner als künftige Leiterinnen der Bayreuther Festspiele ausdrücklich begrüßt.

Die Entscheidung sei mit “überwältigender Mehrheit” gefallen (22:2 Enthaltungen laut Stiftungsrat). Der Stiftungsrat habe “nach Prüfung aller vorliegenden Konzepte eine personell wie inhaltlich tragfähige Entscheidung getroffen, die ich sehr begrüße”, betonte Neumann in einer Presseerklärung.

“Dass sich der Stiftungsrat mit überwältigender Mehrheit für diese Tandemlösung entschieden hat, stärkt die Festspiele für die anstehenden Zukunftsaufgaben. Es wird jetzt darauf ankommen, das vorgelegte Konzept so umzusetzen, dass das berühmteste Opernfestival der Welt seiner Vorbildrolle als Schrittmacher und Leitstätte der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Werk Richard Wagners, seiner Tradition und seinem internationalen Ruf auch weiterhin gerecht wird.” Die Bundesregierung werde deshalb “auch in Zukunft zu ihrer Verpflichtung stehen, die Bayreuther Festspiele zu fördern”. Dem langjährigen Festspielleiter Wolfgang Wagner gebühre “für seine Leistung als Festspielchef in den letzten Jahrzehnten großer Dank”, betonte der Staatsminister.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • "Überwältigende Mehrheit" im Stiftungsrat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen