Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Berthold fuhr überragend

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Frederic Berthold, 15-jähriger Junior von Ex-Weltcupfahrer Mathias, holte sich bei den österreichischen Meisterschaften in St. Lambrecht den Meistertitel in der Kategorie I.

Noch bemerkenswert: Der Montafoner, der sich den Meistertitel mit einem überragenden zweiten Slalom-Lauf sicherte, ist Jahrgang 1991, also ein Jahr jünger als die meisten seiner Konkurrenten. Mit Christian Hirschbühl fiel ein weiterer starker Schützling von Trainer Roland Pfeifer aus.

In der Jugend-II-Klasse holte sich Bernhard Graf (18) Bronze. Der Dornbirner führte nach dem ersten Lauf, verlor aber mit einem Fehler im zweiten Durchgang viel Zeit. Sehr gut auch Michael Huber, der als jüngster Teilnehmer Rang sieben herausfuhr.

Bronze für Sieber, zwei Mal Blech für VSV-Läufer
Björn Sieber aus Schwarzenberg ist der dritte Vorarlberger Medaillengewinner bei den österreichischen Jugendmeisterschaften in St. Lambrecht. Er holte sich Bronze im Riesentorlauf in der Jugendklasse II, unmittelbar vor dem Dornbirner Bernhard Graf. Auch in der Jugendklasse I gab es durch Christian Hirschbühl (Riefensberg) einen undankbaren vierten Rang.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Berthold fuhr überragend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen