AA

Berlusconi ist Italiens reichster Politiker

Oppositionschef und Premierkandidat Silvio Berlusconi ist der reichste Parteichef in Italien. Wie aus den Steuererklärungen der Parlamentarier hervorgeht, meldete Berlusconi 2006 ein Jahreseinkommen von 139 Millionen Euro, fast fünf Mal so viel wie im Jahr 2005.

Weit hinter ihm rangiert in der Liste der reichsten Parteichefs die Vorsitzende der neu gegründeten Rechtspartei “La Destra” und Premierkandidatin Daniela Santanche, die ein Jahreseinkommen von 237.665 Euro angab. Die Veröffentlichung der Steuererklärungen der Parlamentarier ist in Italien gesetzlich vorgeschrieben.

Auf Platz drei im Ranking der reichsten Parlamentarier Italiens landete der Präsident der Abgeordnetenkammer, Fausto Bertinotti, mit 233.195 Euro. Der noch amtierende Regierungschef Romano Prodi kassierte im Jahr 2006 217.221 Euro. Der ärmste Parteichef ist der Vorsitzende der altkommunistischen Partei Rifondazione Comunista, Franco Giordano, der sich mit 124.802 Euro begnügen musste.

In der Liste der reichsten Minister besetzt Wirtschaftsminister Tommaso Padoa Schioppa mit einem Einkommen von 552.211 Euro Platz eins. Auf Platz zwei landete Innenminister Giuliano Amato mit 414.220 Euro. Ihm folgt Ex-Justizminister Clemente Mastella. Der Chef der Splitterpartei Udeur, der mit seinem Austritt aus der Regierungskoalition im Jänner die Regierung Prodi gestürzt hatte, meldete ein Jahreseinkommen von 312.378 Euro.

Auch im Senat führt ein Oppositionsvertreter die Liste der “goldenen Parlamentarier” an. Der betuchteste Senator ist Berlusconis Rechtsanwalt Niccolo Ghedini, der 2006 1,2 Millionen Euro verdiente. Der Senator der Lega Nord, Dario Fruscio, folgt mit einem Jahreseinkommen von 1,1 Millionen Euro.

Die italienischen Parlamentarier hatten im vergangenen Jahr einer Reduzierung ihres Gehalts und ihrer Pension um zehn Prozent zugestimmt. Das Frage der Kosten der Politik ist in Italien zum Wahlkampfthema aufgerückt. Der Premierkandidat der Demokratischen Partei, Walter Veltroni, versprach eine weitere Senkung der Gehälter der Parlamentarier, sollte er die Parlamentswahlen Mitte April gewinnen. “Italien ist das EU-Land mit den niedrigsten Gehältern. Wir können nicht zulassen, dass die italienischen Parlamentarier dagegen die höchsten Gehälter in ganz Europa erhalten”, betonte Veltroni.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Berlusconi ist Italiens reichster Politiker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen