AA

Berlin: Ohne Koalitionsansage in Wahl

Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit hat auch kurz vor der Landtagswahl in der Hauptstadt keine Präferenz für Linkspartei oder Grüne als Koalitionspartner erkennen lassen.

„Wir können mit beiden regieren“, sagte er der „Netzeitung“.

Der SPD-Politiker zog in dem am Samstag veröffentlichten Interview eine positive Bilanz des fünfjährigen Regierungsbündnisses mit der Linkspartei. Es habe ihn nicht überrascht, dass die Zusammenarbeit einigermaßen reibungslos funktioniert habe, „sonst wäre ich die Koalition nicht eingegangen“, sagte er. Am Ende der Legislatur sei er „zufrieden“.

Die Landtagswahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern am Sonntag sieht Wowereit allerdings nicht als Testläufe für eine rot-rote Koalition im Bund. „Landtagswahlen sind Landtagswahlen und in jedem Land sind andere Probleme zu lösen“, sagte er. „Im Bund regiert eine Große Koalition und ich habe bereits mehrfach betont, dass die Linkspartei auf Bundesebene auch 2009 nicht regierungsfähig sein wird.“

Am Sonntag können rund 2,43 Millionen Berliner über die Zusammensetzung des neuen Abgeordnetenhauses entscheiden. Gleichzeitig findet die Kommunalwahl statt, in der die Mitglieder der Bezirksverordnetenversammlungen gewählt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Berlin: Ohne Koalitionsansage in Wahl
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen