AA

Bericht der Jahreshauptversammlung des Pensionistenvereins Nenzing

Im vollbesetzten und schön geschmückten Ramschwagsaal konnte Obfrau Renate Konzett, ihre Mitglieder zur Jahreshauptversammlung begrüßen.

Besonderer Gruß galt Bürgermeister Florian Kasseroler, Altbürgermeister Bruno Hummer, Landesobmann
Erich De Gaspari, sowie Fizeobmann Herbert Hepperger, Kassierin Marlies Peisl, Schriftführerin Regine Trautz und Referent Joe Meusburger.
In einer Gedenkminute wurden den Mitgliedern, die im vergangenen Jahr verstorbenen sind,  gedacht.
Bürgermeister Florian Kasseroler bedankte sich für die Einladung. In Stichworten informierte er die Anwesenden, dass in Nenzing noch im März den Spatenstich für das Sozialzentrum erfolgen wird. In diesem Haus wird Platz für 134 Pflegebetten sein, ebenso entstehen 13 Senjorenwohnungen.
Obfrau Renate Konnzett las im Anschluss den Tätigkeitsbericht des vergangenen Jahres vor.
Sie bedankt sich bei den Mitgliedern, dass sie all die Tätigkeiten so rege besuchten.
Gleichzeitig stellte sie das Programm für das kommende Vereinsjahr vor und wünscht sich, dass diese ebenfalls wieder rege in Anspruch genommen werden.
Kassierin Marlies Peisl begrüßte ebenfalls die anwesenden Gäste und bedankt sich für die pünktliche Bezahlung des Beitrages. Frau Peisl las den Kassabericht vor und wurde für ihre hervorragend geleistete Arbeit gelobt. Anschließend stellten die Kassaprüfer den Antrag zur Entlastung, der von allen Mitgliedern einstimmig angenommen wurde.
LandesobmannObmann Erich De Gaspari begrüßte ebenfalls alle anwesenden Mitglieder und teilte im Anschluss so manche Neuigkeiten mit, die uns Pensionisten im kommenden Jahr betreffen.
Auch dieses Jahr konnten wir wieder 33 Mitglieder ehren. Und zwar: 26 Frau und 7 Männer, die jeweils mit einem Blumenstock oder einer Flasche Wein beschenkt wurden.
Herr Joe Meusburger hielt einen Vortrag über Diabetis Typ 2 mit dem Titel: Diabetis Mellitus Typ 2 „nur a bizile Alterszucker“.  Nach einer Videoshow erhielten wir wertvolle Informationen und sind der Überzeugung gekommen, dass „nur a bizile Alterszucker“ sehr gefährlich werden kann.
Da es unter Allfälliges keine Wortmeldungen gab, bedankte sich Obfrau Renate Konzett bei allen Anwesenden für das zahlreiche Erscheinen und wünscht allen ein aktives Vereinsjahr. Zum Schluss gab es auch heuer wieder eine kräftige Jause, die uns Martina mit ihrem Team servierte. Vielen Dank an Martina!

Obfrau Renate Konzett

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Nenzing
  • Bericht der Jahreshauptversammlung des Pensionistenvereins Nenzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen