AA

Bergeweise Abenteuer

Das Montafon präsentiert 14 unvergessliche Bergerlebnisse
Der Sommer im Montafon lockt mit einem einzigartigen Freizeitangebot. Romantische
Panoramawege führen zu nostalgischen Alphütten. Legendäre Gipfel wie den Piz Buin
gilt es zu erobern. Eindrucksvolle Biketouren, Alpine-Coaster-Golm sowie das größte
Fitnessgerät der Welt, die Europatreppe 4.000, sind weitere Höhepunkte. Hier können
sich die Gäste nach Herzenslust sportlich austoben, die Natur entdecken und die
Ferien entspannt genießen. Das Montafon hat 14 Bergerlebnisse zusammengestellt.
Diese können bequem schon von zu Hause über das Internet oder vor Ort bei den
jeweiligen Partnern gebucht werden.
Nicht nur Bergliebhaber sind davon begeistert. Sportler und Ruhebedürftige freuen sich
ebenso wie Genießer und Familien mit Kindern. Das Montafon mit seinem einzigartigen
Angebot an eindrucksvollen Bergerlebnissen zieht jedes Jahr unterschiedliche Menschen an.
Sie alle verbindet diese ungewöhnliche Erlebnisqualität in dem romantischen Tal im Westen
Österreichs. Was das Montafon in diesem Sommer zu bieten hat, zeigt der aktuelle
Bergerlebniskatalog. Die 14 Ausflugs- und Abenteuerideen, die in die drei Kategorien Familie
– aktiv mit Kids, Bikes & Aktiv und Wandern & Klettern unterteilt sind, bieten für jeden das
passende Programm. Das ist typisch Montafon. Ein besonderes Angebot sind die
hochalpinen Exkursionen, unter anderem auf den 3.312 Meter hohen Gipfel des bekannten
Piz Buin. Eine andere Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen, bieten die zahlreichen
Klettermöglichkeiten. Hier können Besucher ihre Balance trainieren oder bei einem der
vielen Klettersteige mithilfe erfahrener Bergführer stolze Wände bezwingen. Die
Erfolgserlebnisse, die im Montafon entdeckt werden wollen, können auch gemütlich und
idyllisch sein. Zum Beispiel beim Lama-Trekking mit der Familie, bei aussichtsreichen
Radtouren mit dem E-Bike oder bei Wanderungen hinauf zur Alpe, wo dem Senn beim
Käsemachen über die Schulter geschaut werden kann. Danach wird der Sura Kees, eine
traditionsreiche Montafoner Spezialität, natürlich verkostet.
Das Montafon ist eine Schatztruhe für Bergliebhaber. Rund um die Gipfel von Rätikon,
Verwall und Silvretta verteilen sich charmante Dörfer, idyllische Seitentäler und viele
Wanderwege, die zu stimmungsvollen Aussichtsplätzen sowie nostalgischen Hütten führen.
Wandern & Klettern: Durch Schluchten, auf Graten und bis zu hohen Gipfeln
Die Bergausflüge im Montafon können auch betont sportlich sein und dabei unvergessliche
Naturerlebnisse bieten. Wie zum Beispiel der Klettersteig in der Röbibachschlucht, der nur
wenige Meter neben einem tosenden Wasserfall aufsteigt. Oder bei der geführten Tour auf
den Piz Buin. Den mit 3.312 Meter höchsten Berg Vorarlbergs erklimmt man bei einer
leichten kombinierten Gletscher- und Felstour von der Wiesbadener Hütte aus. Mit von der
Partie sind versierte Bergführer. Diese begleiten die Gäste auch bei der Gratwanderung am
Hochjoch. Hier führen Weg und Blicke auf einem schmalen Grat in die Ferne. In eineinhalb
Stunden verläuft die Tour von der Bergstation auf das Hochjoch oder die Zamangspitze.
Seite 2 von 3
Als “größtes Fitnessgerät der Welt” gilt die Europatreppe 4.000. Diese führt von Partenen
zur Bergstation der Vermuntbahn und war einst ein Versorgungsweg. Ihren Namen hat sie
von den 4.000 Stufen, die sich auf 700 Höhenmeter verteilen und seit Jahren von
Spitzensportlern als Trainingsstrecke genutzt werden.
Bike & Aktiv: Im Wald balancieren und über den See fliegen
Wer Action und sportliche Herausforderungen sucht, ist am Golm genau richtig. Der
Bewegungsberg im Montafon bietet in seinem Waldseilpark allein elf Parcours mit
79 verschiedenen Kletterübungen. Eine tolle Erfahrung ist es, danach noch mit dem Alpine-
Coaster-Golm ins Tal zu sausen. Das ist nur eines von vielen Actionangeboten. Bei der
Silvretta-Bike-Safari erklimmt man nicht nur die berühmte Silvretta-Bielerhöhe. Zudem wird
den Teilnehmern ein sensationeller Ausblick auf den Piz Buin und das Silvrettagebiet
geboten. Spannung verspricht auch die Single Trail Tour am Bartholomäberg. Dabei stehen
bis zu 40 Kilometer mit 1.200 Höhenmetern auf dem Programm. Eine geführte Tour, die für
geübte Biker ein unvergessliches Erlebnis ist. Wem das zu anstrengend ist, der setzt sich auf
das E-Bike und fährt entspannt und umweltbewusst hinauf zu herrlichen Aussichtsplätzen.
Nebenbei erfährt man alles über das Element Wasser und die Energiegewinnung.
Für die Familie: Mit Schmuggi Luggi auf verborgenen Schleichwegen
Neues erfahren und gemeinsam Spaß haben – das steht auch bei den familienfreundlichen
Bergerlebnissen im Mittelpunkt. Ein Klassiker seit vielen Jahren sind die geführten
Wanderungen auf den Spuren der legendären Schmuggler. Im Grenzgebiet zum Schweizer
Prättigau war der illegale Handel einst weit verbreitet. Die Faszination dieser Touren kommt
einmal von den traumhaft schönen und einsamen Wegen. Diese haben sich die Schmuggler
bewusst gesucht, damit sie nicht von den Zöllnern erwischt wurden. Bei den Ausflügen
erfahren die Teilnehmer viele eindrucksvolle Geschichten aus den Schmugglerzeiten. Kinder
haben einen Riesenspaß, wenn sie auf den Spuren von “Schmuggi Luggi” barfuß auf dem
Schleichweg unterwegs sind, sich im alten Ziegenstall verstecken oder in der Felswand
Schmuggi Luggi suchen.
Ein weiterer Höhepunkt für Kinder ist es auf Golmis Forschungspfad unterwegs zu sein.
Dabei führt Golmi, das Murmeltier, die jungen Besucher durch seinen alpinen Lebensraum
und verrät auf der 3,5 Kilometer langen Strecke mit 21 Stationen viele Geheimnisse aus der
Tier- und Pflanzenwelt. Es gibt noch einige andere spannende Entdeckungstouren im
Montafon. Am Bartholomäberg, einst eines der größten Bergbaugebiete im Alpenraum, kann
man bei den geführten Touren die Unterwelt erkunden und auf dem Weg durch die Stollen
viel über das harte Leben der Bergknappen erfahren. Aber es geht auch gemütlicher: Am
Kristberg, geht es einmal pro Woche zum Lama-Trekking. Zuerst werden die Tiere gebürstet
und bepackt, dann wandern die Teilnehmer zusammen mit ihnen über sanfte Alpwiesen und
stärken sich am Ziel mit einem Kaiserschmarrn.
(8.939 Zeichen)
Seite 3 von 3
Orte St. Anton im Montafon 650 m Gargellen 1.430 m
Vandans 650 m St. Gallenkirch 900 m
Bartholomäberg 1.100 m Gortipohl 950 m
Schruns 700 m Gaschurn 1.000 m
Tschagguns 700 m Partenen 1.050 m
Silbertal 890 m
Bergerlebnisse
Wandern & klettern Käsewanderung Gratwanderung am Hochjoch
Einsteigerkurs Klettersteig Piz Buin Besteigung
Bikes & Aktiv E-Bike Energietour Single-Trail-Tour
Silvretta-Bike-Safari-Tour Waldseilpark Golm
Europatreppe 4.000
Familie – Aktiv mit Kids Golmis Forschungspfad Historisches Bergwerk
Lama-Trekking Klettersteige Röbibachschlucht
Schmugglerland Gargellen
Anreise
mit dem Auto von München ca. 2 Stunden 30 Minuten 251 km
von Stuttgart ca. 2 Stunden 50 Minuten 285 km
von Frankfurt ca. 4 Stunden 30 Minuten 483 km
von Innsbruck ca. 1 Stunde 50 Minuten 142 km
von Zürich ca. 1 Stunde 50 Minuten 169 km
von St. Gallen ca. 1 Stunde 88 km
mit der Bahn Aus Deutschland, Österreich und der Schweiz existieren gute ICE- und
EC-Verbindungen. Diese führen über München, Innsbruck oder St. Gallen bis nach
Bludenz. Von Bludenz mit der Montafonerbahn Bludenz-Schruns in ca. 20 Minuten.
Informationen zu den Fahrzeiten und Fahrplan, Verbindungen und Dienstleistungen
unter www.montafonerbahn.at
mit dem Flugzeug Nahe gelegene Flughäfen befinden sich in Zürich (150 km), München (280 km),
Innsbruck (140 km), Friedrichshafen (100 km), Memmingen (140 km),
Altenrhein (75 km)
Weitere Informationen, RSS-Newsfeed sowie Download Text und Bild unter
press-service.info/montafon-de
facebook.com/Montafon
Pressekontakt:
Montafon Tourismus TOC Agentur für Kommunikation GmbH & Co.KG
Daniela Vonbun/ Arno Fricke Tanja Felder/ Sibylle Zuber/ Thomas Ammer
Montafonerstr.21 Kolpingring 16
A-6780 Schruns D-82041 Oberhaching bei München
Tel. +43 (0)5556 722-530 Tel. +49 (0)89 1430 400 19
Fax +43 (0)5556 74856 Fax +49 (0)89 1430 400 29
presse@montafon.at tanja.felder@toctoc.info
montafon.at www.press-service.info

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bartholomäberg
  • Bergeweise Abenteuer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen